Feuerwehrmann verletzt sich bei Suche nach hilfloser Person

Feuerwehr

Ein Feuerwehrmann hat sich bei der Suche nach einer hilflosen Person am Dienstagabend verletzt.

Schermbeck

, 30.01.2020, 13:46 Uhr / Lesedauer: 1 min
Feuerwehrmann verletzt sich bei Suche nach hilfloser Person

Bei der Suche nach einer hilflosen Person verletzte sich ein Feuerwehrmann. © Foto: dpa

Alarmiert wurden Feuerwehr (Löschzug Altschermbeck) und Rettungsdienst am Dienstagabend um 20.54 Uhr. In einem Wohnhaus auf der Straße Bösenberg in Schermbeck sollte sich nach ersten Informationen eine hilflose Person befinden.

„Nach Klingeln und Klopfen machte sich niemand bemerkbar, sodass die Feuerwehr das Türöffnungssystem einsetzen musste“, so Feuerwehrsprecherin Ellen Großblotekamp. Um keine Zeit zu verlieren, suchten die Einsatzkräfte nach weiteren Zugangsmöglichkeiten und brachen ein Fenster im Beisein der Polizei auf.

Alle Türen verschlossen

Doch es folgte die nächste Überraschung. „Sämtliche Türen innerhalb der Wohnung waren verschlossen und mussten ebenfalls von der Feuerwehr geöffnet werden“, so Großblotekamp. Während dieses Einsatzes verletzte sich ein Feuerwehrmann leicht. Er wurde vom Rettungsdienst versorgt.

In der Wohnung fanden die Einsatzkräfte die hilflose Person nicht, aber im selben Wohnhaus - der Rettungsdienst kümmerte sich um sie. Für die Feuerwehr endete der Einsatz gegen 22.10 Uhr.

Einen weiteren Einsatz hatte der Löschzug Altschermbeck am Mittwochnachmittag: Gegen 17.52 Uhr wurde eine brennende Papiertonne auf dem Ulmenweg gemeldet. Die Feuerwehr löschte das Feuer, der Einsatz war um 18.15 Uhr beendet.

Lesen Sie jetzt