Großbaustelle bringt Veränderungen für Auto- und LKW-Fahrer

Baustelle Maassenstraße

In die zweite Phase geht die Großbaustelle an der Maassenstraße ab Montag (18. Mai). Das hat Auswirkungen auf Autofahrer - und noch mehr auf den Schwerlastverkehr.

Schermbeck

, 12.05.2020, 11:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Einspurig wird derzeit der Verkehr an der Baustelle auf der Maassenstraße vorbeigeführt. Ab Montag startet die zweite Phase.

Einspurig wird derzeit der Verkehr an der Baustelle auf der Maassenstraße vorbeigeführt. Ab Montag startet die zweite Phase. © Berthold Fehmer

Wie der Landesbetrieb Straßen.NRW mitteilt, startet der Neubau der Querungshilfe an der Kreuzung Maassenstraße/Alte Poststraße am Montag (18. Mai). Derzeit wird bereits an der Querungshilfe gearbeitet, die Radfahrern auf dem Radweg auf der ehemaligen Bahntrasse eine sichere Überquerung der Schermbecker Maassenstraße gewähren soll.

Ab Montag (18. Mai) wird die Regionalniederlassung Niederrhein für den Bau der zweiten Querungshilfe die Maassenstraße im Kreuzungsbereich in Fahrtrichtung Gahlen halbseitig sperren. Für die Verkehrsregelung werde auf der Kreuzung Maassenstraße/Alte Poststraße eine Baustellenampel installiert.

Keine Verbindung nach Gahlen für LKW

Für den LKW-Verkehr ergeben sich durch die Bauarbeiten folgende Einschränkungen: Vom 18. Mai bis zum 13. Juni besteht von der Einmündung „Alte Poststraße/Gewerbegebiet“ keine Verbindung von und nach Gahlen. Die Verbindung von und zur B 58 bleibt offen.

Ab dem 15. Juni bis zum 4. Juli wird von der Einmündung „Alte Poststraße/Gewerbegebiet“ die Verbindung von und zur B 58 gesperrt, dafür bleibt die Verbindung nach Gahlen geöffnet. Entsprechende LKW-Umleitungen werden ausgeschildert. Die Einmündung Alte Poststraße/Klärwerk wird ab dem 8. Juni, für die Sanierung einer Wasserleitung, gesperrt. Die Sperrung dauert bis zum 11. Juli. Für den Verkehr wird eine Umleitung ausgeschildert.

Lesen Sie jetzt