Präsenzgottesdienste wird es zu Ostern in der Evangelischen Kirchengemeinde Gahlen nicht geben. © Helmut Scheffler (A)
Gottesdienste

Kirchengemeinde Gahlen feiert Ostergottesdienste auch per Zoom

Die Evangelische Kirchengemeinde Gahlen verzichtet an Ostern komplett auf Präsenzgottesdienste. Man müsse abwägen, „was in der Pandemie vernünftig ist“, findet Pastor Christian Hilbricht.

„Ostern feiern wir die Auferstehung Jesu von den Toten. Gott zeigt uns, dass er stärker ist als der Tod. Darum schmerzt es uns sehr, dass wir die angekündigte Frühfeier als Präsenzandacht auf den Friedhof Gahlen am Ostertag absagen mussten.“ Dieser Schritt fällt Christian Hilbricht nicht leicht: „Groß ist die Sehnsucht, wieder zusammenkommen zu können, Gottes guten Dienst an uns Menschen und seine Zuwendung zu uns gemeinsam zu feiern.“

Doch man müsse „abwägen, was in der Situation der Pandemie vernünftig ist und auch unserem christlichen Auftrag entspricht“. Hilbricht sagt, es komme derzeit darauf an: „Leben schützen, die Verbreitung des Virus aufhalten.“ Deshalb werden die gottesdienstlichen Angebote in der Evangelischen Kirchengemeinde Gahlen an den Ostertagen folgendermaßen geplant.

Video-Gottesdienste auf der Homepage

An Gründonnerstag (1. April) gibt es ab 19 Uhr einen Video-Gottesdienst, ebenso am Ostersonntag (4. April) ab 6 Uhr. Diese beiden Angebote werden auch längerfristig abrufbar sein auf der Homepage.

Ansonsten gibt es Gottesdienste per Zoom, die live stattfinden und später nicht abrufbar sind. Am Karfreitag (2. April) um 10.45 Uhr aus der Dorfkirche Gahlen, am Ostersonntag (4. April) um 9.30 Uhr aus der Friedenskirche (Dorsten-Hardt) und am Ostermontag (5. April) um 10.45 Uhr aus der Dorfkirche Gahlen.

Alle Gottesdienstangebote und Links können über die Homepage www.kirche-gahlen.ekir.de erreicht werden.

Über den Autor
Redaktion Dorsten
Berthold Fehmer (Jahrgang 1974) stammt aus Kirchhellen (damals noch ohne Bottrop) und wohnt in Dorsten. Seit 2009 ist der dreifache Familienvater Redakteur in der Lokalredaktion Dorsten und dort vor allem mit Themen beschäftigt, die Schermbeck, Raesfeld und Erle bewegen.
Zur Autorenseite
Avatar
Lesen Sie jetzt