Kita wegen Corona-Infektionen erneut geschlossen

Coronavirus

Wegen zwei neuer Corona-Infektionen ist die Kita St. Ludgerus zum zweiten Mal in diesem Monat geschlossen worden. Dabei hatte die Einrichtung viele Vorsichtsmaßnahmen getroffen.

Schermbeck

, 23.11.2020, 08:54 Uhr / Lesedauer: 1 min
Zum zweiten Mal ist das Familienzentrum St. Ludgerus wegen zwei Corona-Fällen geschlossen worden.

Zum zweiten Mal ist das Familienzentrum St. Ludgerus wegen zwei Corona-Fällen geschlossen worden. © picture alliance/dpa

Zwei Erzieherinnen der Kindertagesstätte St. Ludgerus haben sich mit dem Coronavirus infiziert. Sie waren im Rahmen der üblichen Reihen-Testungen in der letzten Woche positiv auf Covid-19 getestet worden.

Das Gesundheitsamt des Kreises Wesel hat deshalb am Wochenende eine Quarantäne bis einschließlich 3. Dezember angeordnet. „Die Kita bleibt ab sofort geschlossen, Kinder und Erzieherinnen befinden sich in häuslicher Quarantäne“, bestätigte Leiterin Ursula Heinemann.

Umfangreiche Vorsorgemaßnahmen

Für das Familienzentrum St. Ludgerus ist es bereits die zweite Quarantäne innerhalb kurzer Zeit. „Trotz umfangreicher Vorsorgemaßnahmen wie z.B. Betretungsverbot für Eltern und Externe, tägliche intensive Reinigungs- und Desinfektionsarbeiten, Einhalten des Mindestabstandes,Tragen eines Mund-Nasenschutzes, regelmäßiges Lüften und verstärkter Aufenthalt der Kinder im Freien ist das Ansteckungsrisiko leider nicht auszuschließen“, so Heinemann.

Bereits Anfang des Monats war eine Erzieherin positiv getestet worden, daraufhin war die Kita bis zum 10. November geschlossen.