Wolfsgebiet Schermbeck

Kleinpferd gerissen: 40 Kilogramm Fleisch und Innereien fehlen

Ein Kleinpferd ist in der Nacht auf Montag in Hünxe gerissen worden. Da rund 40 Kilogramm Fleisch und Innereien fehlen, geht die AG Wolf von mehreren Wölfen aus.
Ein Kleinpferd ist in der Nacht zu Montag in Hünxe gerissen worden. © privat

Festgestellt wurde der Riss am Bergschlagweg in Hünxe laut Protokoll der AG Wolf des Gahlener Bürgerforums gegen 10 Uhr am Montagmorgen. Getötet wurde das Pferd durch einen Kehlbiss und auf der Weide etwa zehn Meter geschleift – bei einem Körpergewicht von 250 bis 300 Kilogramm. Ein Wolfsberater wurde kontaktiert und entnahm am Montagnachmittag DNA-Proben.

Das Kleinpferd mit einem Stockmaß von rund 1,30 Meter wurde etwa 70 Meter von einem Wohngebäude entfernt aufgefunden. Gesichert war die Pferdeweide mit einem dafür üblichen Zaun. Untergrabungen wurden keine gefunden.

Keine Vorgaben für Pferdezäune

Bei Pferden gibt es anders als bei Schafen noch keine verbindlichen Empfehlungen für den Bau wolfsabweisender Zäune sowie keine Möglichkeit für den Halter, sich den Bau eines solchen Zauns fördern zu lassen.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.