Kulturstiftung hat viel vor

SCHERMBECK Die erste Hälfte des Jahres hat die Kulturstiftung Schermbeck verplant. Am Sonntag, 18. Februar, macht das Duo "Hierba Buena" den Auftakt zu der Veranstaltungsreihe.

von Von Rüdiger Eggert

, 14.01.2008, 18:16 Uhr / Lesedauer: 1 min
Kulturstiftung hat viel vor

<p>Einen Korb voll mit Kultur haben Bernhard Krass, Brigitte Straus, Friedhelm Koch und Dagmar Wüstemann (v.l.) zusammen getragen. Rüdiger Eggert</p>

Einige bekannte Gesichter, aber auch Neues ist in den Veranstaltungsreigen aufgenommen worden. "Im Mai findet die letzte Veranstaltung für diese Jahreshälfte statt. Wenn es warm wird, ist es schwierig, Veranstaltungen in geschlossenen Räumen durchzuführen", so Mit-Organisatorin Brigitte Straus.

Aufgabe der Stiftung ist es, Kultur aus der Umgebung eine Plattform zu geben. So sind die beiden Schermbecker Bernd Ulland und Albert Willich mit der Gesangsformation "5 in Harmony" am 5. April in der Reformierten Kirche zu hören. Der Rest des Quintetts kommt aus der Umgebung. Dies ist auch für Brigitte Straus und Friedhelm Koch ein Argument bei der Programmplanung: "Gruppen mit örtlicher Nähe bringen Publikum mit." Dies trifft auch für das Laientheater "Dorfbühne Mehr" , am 3. Mai im Begegnungszentrum, zu. Die Theatergruppe gastiert schon zum dritten Mal in Schermbeck und hat dort so etwas wie eine Fangemeinde.

Günstige Konditionen

Gute Erfahrungen hat man auch mit dem Duisburger Kabarettisten Wolfgang Trepper gemacht. Eine kurze Anfrage nach seinem letzten Auftritt garantierten den "Kulturstiftern" günstige Konditionen. So war es möglich, den mittlerweile in ganz Deutschland gefragten Künstler mit seinem Programm "Dinner for Niederrhein" zu verpflichten.

Für die Kleinen werden die Figuren des Figurentheaters "sonstwo" am 22. April für Kurzweile sorgen. Hier sind zwei Veranstaltungen geplant, eine zusätzliche Aufführung wäre möglich. Am 20. April werden das Neusser Kammerorchester und die Sopranistin Sabine Schneider in der Georgskirche auftreten. Der Pianist Kazayuki Ogimoto verwöhnt am 27. April die Schermbecker Ohren.  

Karten sind im Vorverkauf bei den Banken, im Rathaus, Buchhandlung Hansen und dem L-Punkt erhältlich.

Lesen Sie jetzt