Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

MGV Eintracht feiert zum 64. Mal Karneval

Zwei neue Tanzgruppen

Als Karnevalshochburg würde Schermbeck wohl niemand bezeichnen. Doch für eine der vermutlich beständigsten Karnevalsveranstaltungen in der Region sorgt der Männergesangsverein Eintracht Schermbeck, der zum 64. Mal (nach dem Krieg) einlädt. Auf die seit zehn Jahren bei dieser Gelegenheit auftretenden „Tanzwiesel“ aus Wesel müssen die Organisatoren allerdings verzichten.

Schermbeck

von Von Berthold Fehmer

, 07.01.2018 / Lesedauer: 2 min
MGV Eintracht feiert zum 64. Mal Karneval

Originell kostümierte Narren, wie bei der 63. Karnevalsfeier des MGV Eintracht im Februar 2017, wünschen sich die Organisatoren auch in diesem Jahr. © Foto: Helmut Scheffler

Denn die Tanzgruppe hat sich im vergangenen Jahr aufgelöst. „Es freut uns, dass wir die sehr mit dem Karneval verbundene und am ganzen Niederrhein bekannte Showtanzgruppe „eclipse showdance“ aus Kleve und die ebenfalls aus Kleve stammenden „Kolibris“, die in den letzten drei Jahren die Kreismeisterschaften im Gardetanz gewonnen haben, engagieren konnten“, sagt Wolfgang Herkel vom MGV.

Eingehakt und mitgemacht

„Schermbeck singt und lacht – eingehakt und mitgemacht“ lautet in diesem Jahr das Motto beim MGV, der im Begegnungszentrum Schermbeck, Weseler Straße 2, am 3. Februar (Samstag) ab 18.45 Uhr die Pforten öffnet. Eingestimmt werden die Gäste dann mit Musik und guter Laune im Foyer des Rathauses. Ab 19 Uhr dürfen die Gäste dann in den Saal und erhalten ein Begrüßungsgetränk.

Gegen 20 Uhr beginnt das Programm. Durch den Abend leitet der neue Sitzungspräsident Michael Mattern. Musik, Gesang, Sketche und Büttenreden erwarten die Gäste. Als „der Neubürger“ wird auch Wolfgang Herkel in der Bütt stehen, zum mittlerweile 13. Mal.

Der Siebenerrat besteht wie im vergangenen Jahr nicht nur aus männlichen Jecken. Denn auch die Sängerfrauen mischen mittlerweile beim Karneval des MGV kräftig mit. Nicht nur im Siebenerrat, sondern auch auf der Bühne.

„Gern gesehen“ sei, wenn auch die Gäste sich verkleideten, sagt Herkel, der auch darauf hinweist, dass die besten Kostüme prämiert werden. Nach Programmende (etwa 3,5 Stunden) wird getanzt bis in den frühen Morgen.

Karten gibt es im Vorverkauf bei der Volksbank Schermbeck und in der Gaststätte „O“ zum Preis von 15 Euro (inklusive eines Freigetränks). Essen und Getränke sind im Rathaus-Foyer zu bekommen. Wie schon in den vergangenen Jahren können die Besucher der Volksbank an der Mittelstraße in Kürze eine kleine Ausstellung mit den besten Bildern aus 60 Jahren MGV-Karneval ansehen. Viele spaßige Motive sind dabei garantiert.

Lesen Sie jetzt