Feuerwehr

Feuerwehr in Schermbeck: Einsatzkräfte rücken zu „Kellerbrand“ aus

Ein „Kellerbrand“ hat am Sonntagabend die Feuerwehr in Schermbeck alarmiert. Alle Löschzüge der Gemeinde waren im Einsatz.
Ein Feuerwehr-Fahrzeug steht in Schermbeck auf einer Straße.
Drei Löschzüge waren am Sonntagabend in Schermbeck im Einsatz. © Feuerwehr Schermbeck

Alle drei Löschzüge der Feuerwehr Schermbeck sind am Sonntagabend (24. Juli) zu einem Brandeinsatz gerufen worden. In der Straße „Wiesengrund“ brannte es in einem Keller.

Als ganz so schlimm, wie befürchtet, stellte sich die Situation vor Ort aber nicht dar. Um 19.25 Uhr wurde die Feuerwehr alarmiert, der Einsatz endete bereits um 19.53 Uhr.

Die Feuerwehr teilte mit, dass der Heizungskellerraum verraucht war, als sie eintraf. Einsatzkräfte begangen ihn unter Atemschutz und schalteten die Heizungsanlage ab. Der Raum wurde von den Einsatzkräften gelüftet. Ein Schadenfeuer war nicht vorhanden.

Anschließend wurde die Einsatzstelle unter Auflagen an den Hauseigentümer übergeben.

Im Einsatz waren der Löschzug Schermbeck, der Löschzug Altschermbeck, der Löschzug Gahlen, der Rettungsdienst Dorsten sowie die Kreispolizeibehörde Wesel.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.