Eröffnung

„Schermbeck karibisch“ und Bankgeflüster locken in den Ortskern

Mit „Schermbeck karibisch“ und dem „Bankgeflüster“ wollen zwei Veranstaltungen an diesem Wochenende Menschen in den Ort locken. Am Freitag (6. Mai) wurde „Schermbeck karibisch“ eröffnet.
Organisator Simon Stemmer
Organisator Simon Stemmer freute sich, dass der Eröffnungsabend nicht – wie im Jahre 2019 – von Regenschauern gestört wurde. © Helmut Scheffler

Nach der Premiere im Jahr 2019 war für „Schermbeck karibisch“ erst einmal zwei Jahre Corona-Zwangspause angesagt. Ebenso für das Bankgeflüster der Werbegemeinschaft, das sonst in diesem Jahr die elfte Auflage gehabt hätte. Beide Veranstaltungen wollen nun an diesem Wochenende voneinander profitieren.

Die Mittelstraße wurde bereits ab Freitagmorgen (6. Mai) vom Rathaus bis zur Erler Straße bis montagmorgens gesperrt. Vom ultimativen Strandfeeling, das der Veranstalter des Festes „Schermbeck karibisch“ versprochen hatte, war am Freitag bei der Eröffnung aber noch nicht allzu viel zu spüren. Bis wenige Minuten vor 17 Uhr waren acht Mitarbeiter der Dortmunder „Beach Projekt GmbH“ auf dem Rathausvorplatz damit beschäftigt, 54 Tonnen Sand mit einem Bagger auf einer Fläche von 10 mal 20 Meter zu einer weißen Strandlandschaft zu modellieren, etwa 50 Sonnenliegen und zahlreiche Palmen aufzustellen.

Bestes Wetter zur Eröffnung

Organisator Simon Stemmer freute sich, dass der Eröffnungsabend nicht – wie im Jahre 2019 – von Regenschauern gestört wurde. Petrus hatte diesmal einen sonnigen Maitag beschert. Im Verlauf des Abends kamen immer mehr Besucher, die in einer künstlichen Sandlandschaft einen Vorgeschmack auf den sommerlichen Urlaub in der Karibik bekommen wollten.

Die jüngsten Festbesucher hatten Gelegenheit, die höchste Sandburg zu bauen. Danach konnten Besucher gegeneinander beim „Kokosnuss-Boccia“ antreten. Ab 18 Uhr lud die Band „Latino Total“ die Besucher zu einer mehrstündigen karibischen Party ein.

Am Samstag (7. Mai) spielen ab 18 Uhr „Furumba“ mit viel brasilianischer Lebensfreude. Ab 13 Uhr steht am Sonntag (8. Mai) die Band „Roots“ auf der Bühne am Rathaus.

Bereits um 12.30 Uhr startet am Sonntag, der als Familientag ausgewiesen wird, das Kinderprogramm mit Schatzsuche und Schminken. Kulinarische Köstlichkeiten und Cocktails mit karibischem Flair werden an den drei Tagen angeboten.

„Ein Fest für die ganze Familie“

Mit einem verkaufslangen Samstag (9-18 Uhr) und verkaufsoffenen Sonntag (13-18 Uhr) komplettiert das „Bankgeflüster“ die erste große Outdoor-Veranstaltung im Schermbecker Ortskern. „Eine lieb gewonnene Tradition“ nennt Frank Herbrechter das „Bankgeflüster“. Und „ein Fest für die ganze Familie“, bei dem man „die gute Stube polieren wolle“.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.