Schubkarrenrennen am Schlopi-Ring abgesagt - Party findet jedoch statt

Schubkarrenrennen

Es regnet wie aus Kübeln, der Wind pfeift: Aus diesem Grund müssen die Organisatoren das Schubkarrenrennen am Schlopi-Ring absagen. Die Party im Festzelt findet am Sonntag aber statt.

Schermbeck

, 23.02.2020, 12:21 Uhr / Lesedauer: 1 min
So schön hätte es auch in diesem Jahr werden können, aber das Wetter machte den Organisatoren einen Strich durch die Rechnung.

So schön hätte es auch in diesem Jahr werden können, aber das Wetter machte den Organisatoren einen Strich durch die Rechnung. © Helmut Scheffler (A)

Joachim Linnemann, 2. Vorsitzender der Kolpingsfamilie Schermbeck, sagte im Gespräch mit der Redaktion: „Es ist sehr schade, aber es macht keinen Sinn, ein Rennen zu veranstalten, die Karren sind einfach zu empfindlich. Bei diesem schlechten Wetter sind sie ganz schnell kaputt.“

Karrenbauer kommen zum Festzelt

Die Karrenbauer werden aber trotzdem um 14 Uhr am Festzelt erwartet. „Dann müssen wir sehen, wie das Wetter ist. Eventuell werden die vier Schützenköniginnen aus Uefte, Altschermbeck, Schermbeck und Buschhausen die Karren nur schnell in Augenschein nehmen und prämieren, vielleicht können die Karrenbauer eine kleine Runde im Wendehammer drehen, mal schauen“, so Linnemann. In der Dreifachturnhalle sei aber die Cafeteria geöffnet und die Party im Festzelt an der Schlossstraße finde auf jeden Fall statt.

20 Schubkarren waren angemeldet

Eigentlich war wieder ein farbenprächtiges Spektakel geplant. 20 Schubkarren waren angemeldet und sollten in drei Runden auf dem Schlopi-Ring Gas geben. Kegelclubs hatten sich ebenso fürs Rennen angemeldet wie Freundeskreise, die Nachbarschaft Kilianstraße-Süd, der Doppelkopfclub „Die Abgewixxten“ und der Schalke-Fan-Club „Königsblaue Schermbecker“.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt