Viel los im Jugendheim

Ferienspiele

SCHERMBECK Mit dem Thema „Natur“ befassten sich die Ferienspiele in der ersten Woche. 37 Jungen und Mädchen erlebten im Jugendheim an der Kempkesstege ein abwechslungsreiches Programm.

von Von Helmut Scheffler

, 14.07.2009, 16:11 Uhr / Lesedauer: 1 min
Viel los im Jugendheim

Im Freien wurde ein Sinnesparcours gebaut.

Mit vielen Eindrücken kehrten die Kinder einen Tag später vom Naturkunde-Museum in Münster zurück. Dort erlebten die Erst- und Zweitklässler ein museumspädagogisches Programm zum Thema „Plains-Indianer“ mit, während sich die größeren Kinder mit den Raub-Sauriern und ihrer Beute befassten. Zu einer Reise durch das Planetensystem starteten die Kinder am Nachmittag im Planetarium.

Zum Abschluss der ersten Ferienwoche bauten einige Kinder mit dem Jugendleiter Norbert Knorr Vogelhäuschen, andere sah man beim Basteln mit den unterschiedlichsten Werkstoffen oder beim Papierschöpfen. In dieser Woche geht es um das Thema „Wilder Westen“. Ein Fort soll gebaut werden. Die Kinder befassen sich mit dem Geländespiel „Der Weg nach Westen“. Sie dürfen u.a. Gold schürfen im Mühlenbach, Medizinbeutel und Friedenspfeifen basteln und Indianertänze ein- studieren. 

Lesen Sie jetzt