Ein Schwerter Kreisligist konnte einen Befreiungsschlag landen. © Jens Lukas
Fußball-Kreisliga A

A-Kreisligist feiert echten Befreiungsschlag nach langer Negativ-Serie

Ein mit ambitionierten Zielen gestarteter Schwerter A-Kreisligist hat seine Negativ-Serie gestoppt. Mit einem 2:0 gegen den Tabellennachbarn aus Menden. Jetzt soll Sonntag ein weiterer Sieg folgen.

Das war auch bitter nötig, um nicht schon nach 13 Spieltagen in der Kreisliga A den Anschluss ans Mittelfeld zu verlieren. „Ja, die Nerven lagen blank in unserer jungen Truppe. Das war ein echter Befreiungsschlag.“

Spielertrainer Zocco erzielte beide Treffer für Eintracht Ergste

So freute sich Gianlucca Zocco, einer der beiden Spielertrainer von Eintracht Ergste, nach dem 2:0 am Montagabend (22. November) gegen GFV Olympos Menden. Sein Spielertrainer-Kollege Welf-Alexander Wemmer musste indes krankheitsbedingt passen.

Gianluca Zocco und Wemmer baten die Mannschaft zum Gespräch. © Manuela Schwerte © Manuela Schwerte

Mit nunmehr zwölf Punkten nach 13 Spielen haben sich die Ergster auf Platz 14 der Tabellen vorgearbeitet – und damit die Abstiegsränge verlassen. Mann des Tages war Gianlocca Zocco, der beide Treffer für Ergste erzielte.

Viele Spieler bei Eintracht Ergste sind verletzt oder krank

Selbstverständlich war das allerdings nicht, denn Eintracht Ergste wird seit Wochen von einer schier unglaublichen Verletzungs- und Krankheitswelle geplagt. „Von unserem 21 Mann starken Kader hatte ich nur noch neun Feldspieler zur Verfügung. Wir brauchten Verstärkung aus der zweiten Mannschaft, im Pokal gegen Dröschede sogar von den Alten Herren“, erklärte Zocco. Gegen Menden fehlte auch der an einer Grippe erkrankte Welf-Alexander Wemmer.

Und es kommt noch schlimmer, wie Zocco berichtete. Denn mit Lukas Lange verletzte sich ein echter Leistungsträger. Nach 60 Minuten musste Lange mit einem Muskelfaserriss im Oberschenkel humpelnd den Platz verlassen. „Jetzt können wir nur hoffen, dass einer von unseren grippekranken Spieler sich wieder zurückmeldet. Vielleicht schafft ja schon Justin Boz wieder einen Kurzeinsatz nach seinem überstandenen Bänderriss“, so Zocco. Boz war in der vergangenen Woche nach vierwöchiger Verletzungspause wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen.

Doppeltorschütze Zocco war indes voller Lob für seine jungen Mitspieler. „Wir haben eine wirklich sehr junge Truppe, die beim vierten Saisonsieg echten Charakter gezeigt hat“, so Gianlucca Zocco, der im Sommer zusammen mit Welf-Alexander Wemmer seine erste Trainerstation angetreten hatte.

Im nächsten Spiel geht es gegen den VfL Platte-Heide

Nach dem überlegenen 2:0-Erfolg gegen Olympos Menden (Zocco: „Wir haben das Spiel dominiert, haben den Ball laufen lassen und nach der Pause unsere Fehler reduziert“) wollen die Ergster am Sonntag im Heimspiel gegen den VfL Platte-Heide nachlegen.

Die Mendener weisen nach ihrer Niederlage gegen den Ortsnachbarn BSV Menden II ebenso wie Eintracht Ergste zwölf Punkte auf. Für Gianlucca Zocco ein vorentscheidendes Spiel: „Wir haben uns nach der Partie hingesetzt und gesagt, dass wir am Ende der Hinrunde nichts mehr mit den Abstiegsplätzen zu tun haben.“

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
Ein waschechter Dortmunder, Jahrgang 1957. Vor dem Journalismus lange Jahre Radprofi, danach fast 30 Jahre lang Redakteur bei Dortmunder Tageszeitungen, seit 2015 bei den Ruhr Nachrichten, natürlich im Sport.
Zur Autorenseite
Avatar

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.