Fußball-Bezirksliga

Auch Königsborns Ex-BVB-Profi Gambino kann den VfR Sölde nicht stoppen

Keine Veränderung an der Tabellenspitze: Der VfR Sölde konnte auch am vierten Spieltag der Fußball-Bezirksliga 8 seine weiße Weste behalten und steht weiterhin oben.
Damian Marchewka rückte im zweiten Durchgang nach vorne, trotzdem lief beim KSV nicht allzu viel zusammen. © Schürmann

Mit 2:1 behielt die Elf von Trainer Marco Nagel, der vom besten Spiel in seiner Amtszeit sprach, auch beim hochgehandelten Königsborner SV die Oberhand. Sein Gegenüber Andreas Feiler, der damit auch das zweite Heimspiel verlor, war bedient. „Teilweise war das heute desolat. Wir dürfen nicht glauben, dass wir ein Titelanwärter sind. Zurzeit sind wir eher eine Durchschnittsmannschaft“, meinte er. Ex-Profi Salvatore Gambino kam in der Pause bei 0:2-Rückstand zu seinem Heimdebüt, konnte die 1:2-Niederlage aber auch nicht mehr verhindern. Daniel Duda verkürzte erst in der Nachspielzeit.

Der TuS Hannibal kassierte mit 0:1 bei Westfalia Wethmar seine erste Saisonniederlage und rutschte auf Rang fünf ab. Frederic Fischer (64.) erzielte den einzigen Treffer der Partie nach einer Ecke. „Man kann schon sagen, dass wir das so einstudiert haben. Wir haben gut verteidigt und Hannibal so auch ein bisschen die Lust am Spiel genommen“, erzählte Trainer Steven Koch.

Neuer Tabellenzweiter ist nun der Geisecker SV, der in der Nachspielzeit noch den 1:0-Sieg beim Lüner SV 2 sicherstellte. Denn auch der ASC Dortmund 2 musste die erste Saisonniederlage hinnehmen. Diese fiel mit 2:5 bei der SG Massen deutlich aus. „Wir haben mit offenem Visier gespielt und ein Shootout provoziert“, so Spielertrainer Tim Schwarz, der einmal selbst zum 1:1 traf. Er bemängelte die Kompaktheit im Team. Nach 22 Minute führte Massen bereits mit 3:1. „Wir wollten nach drei Unentschieden auf Sieg spielen und haben das auch geschafft“, freute sich SG-Coach Marco Köhler.

Conor O´Reilly traf zwar doppelt für die DJK TuS Körne, doch am Ende stand dennoch eine 2:3-Heimniederlage gegen BW Alstedde zu Buche. „Wir haben unglaublich schlecht verteidigt“, war Trainer Dominik Grobe sauer.

Doppelt traf auch Deniz Celiktas vom Türkischen SC Kamen – aber auf beiden Seiten. Die Folge war das einzige Remis des Spieltags (1:1) gegen den Holzwickeder SC 2.

Die Partien ohne Schwerter Beteiligung:

Westf. Wethmar – TuS Hannibal 1:0 (0:0)

Tor: 1:0 Frederic Fischer (64.).

SG Massen – ASC Dortmund 2 5:2 (4:2)

Tore: 1:0 Marc-Philipp Brusche (7.), 1:1 Tim Schwarz (9.), 2:1 Sascha Grasteit (20., Foulelfmeter), 3:1 Jassir Chamdin (21.), 3:2 Loris Martinek (33., Foulelfmeter), 4:2 Jassir Chamdin (39.), 5:2 Philipp Kohlmann (48.).

TSC Kamen – Holzwickede 2 1:1 (1:1)

Tore: 1:0 Deniz Celiktas (5.), 1:1 Deniz Celiktas (36., Eigentor).

Gelb-Rot: Serhat Yilmaz (Kamen, 89., Foulspiel).

Königsborner SV – VfR Sölde 1:2 (0:2)

Tore: 0:1 Moritz Meissner (15.), 0:2 Miguel Simoes dos Santos (27.), 1:2 Daniel Duda (90.+2).

DJK TuS Körne – BW Alstedde 2:3 (1:2)

Tore: 0:1 Dominik Hennes (11.), 0:2 Mohamed Barry (22.), 1:2, 2:2 beide Conor O´Reilly (35., 53.), 2:3 Ben Knappmann (61.)

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.