Drei Jahre lang spielten die Jugendhandballer der HVE Villigst-Ergste und der HSG Schwerte/Westhofen unter der Marke „Ruhr Füchse“ zusammen. Zur neuen Saison aber endet die Kooperation. © Bernd Paulitschke
Jugendhandball

Aufbruchstimmung bei der HSG – und Vorwürfe gegen den ehemaligen Kooperationspartner

Die Entscheidung der HVE Villigst-Ergste, die Kooperation im Kinder- und Jugendhandball zu beenden, hat die HSG Schwerte/Westhofen unvorbereitet getroffen. Aber die HSG blickt nach vorne.

Gut eine Woche ist es her, dass die Vereinsführung der HVE Villigst-Ergste die Verantwortlichen des Nachbarvereins darüber informiert hat, dass sie die Kooperation, die es in den vergangenen drei Jahren im Kinder- und Jugendhandball gegeben hat, beendet – sehr zum Ärger und Unverständnis der HSG.

„Eine Riesenchance, uns neu aufzustellen“

Vorwürfe an den ehemaligen Kooperationspartner

Über den Autor
Redakteur
Als Schwerter Sportredakteur seit 2000 auf den Sportplätzen und in den Hallen unterwegs – nach dem Motto: Immer sportlich bleiben!
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.