Eine Fortsetzung der westfälischen Amateurfußballsaison 2020/21 ist unrealistisch. © dpa/picture alliance
Meinung

Die Diskussion, warum der Verband die Fußballsaison nicht abbricht, ist müßig

Der westfälische Fußballverband scheut sich nach wie vor, die Saison 2020/21 vorzeitig zu beenden. Letztlich ist die Diskussion über das Verbands-Vorgehen aber müßig, meint unser Autor.

Die Rufe werden nicht leiser, je länger die Pandemie uns im Griff hat. „Macht doch endlich einen Haken an die Saison!“ Diesen Satz bekommen die Herren Funktionäre des Fußball- und Leichtathletikverbandes Westfalen (FLVW) von allen Seiten zu hören, zumal es quer durchs gesamte Bundesgebiet verteilt ja reichlich Landesverbände gibt, die diesen Schritt schon vollzogen haben.

Denen, die das fordern, möchte man antworten: Ein bisschen werdet Ihr Euch noch gedulden müssen. Denn noch können die westfälischen Funktionäre die Spielzeit 2020/21 gar nicht für beendet erklären – ihre eigene Satzung steht dem entgegen. Demnach muss von Verbandsseite ein Spielbetrieb angeboten werden, solange er denn noch theoretisch aufrecht erhalten werden kann.

Scheu vor einer generellen Annullierung

Nun sind die Konstellationen aber nicht in allen Ligen gleich – in der mit 21 Mannschaften bestückten Oberliga ist eine Saisonfortführung noch unrealistischer als beispielsweise in einer Bezirksliga mit 16 Mannschaften. Das ist letztlich auch der Grund dafür, warum der Verband sich vor einer generellen Saisonannullierung scheut.

Aber mal ganz ehrlich: Ob nun ein generelles Saisonende oder die Annullierung jeder einzelnen Liga – diese Diskussion ist müßig. Denn unter dem Strich kommt es doch ohnehin aufs Gleiche raus.

Oder glaubt irgendjemand ernsthaft, dass bei der aktuellen Pandemielage in absehbarer Zeit an eine Rückkehr in den Trainings- oder gar Spielbetrieb zu denken ist?

Über den Autor
Redaktion Schwerte
Als Schwerter Sportredakteur seit 2000 auf den Sportplätzen und in den Hallen unterwegs – nach dem Motto: Immer sportlich bleiben!
Zur Autorenseite
Avatar
Lesen Sie jetzt