Eine solche Calisthenics-Trainingsanlage soll auch auf dem Bootshausgelände entstehen. © Kanu- und Surf-Verein Schwerte
Kanu

„Ein Superstart“ – aber 2000 Euro fehlen noch zum Glück der Schwerter Kanuten

Am Ziel sind sie mit ihren ehrgeizigen Plänen noch nicht. Aber immerhin: Ein vielversprechender Anfang der Mitglieder und Gönner des Kanu- und Surf-Vereins Schwerte (KVS) ist gemacht.

Vor rund einer Woche, am 15. März, ist der Startschuss des Crowdfunding-Projektes gefallen, mit dem die Schwerter Kanuten ihre Gelände am Bootshaus aufwerten wollen. Geplant ist eine so genannte Calisthenics-Trainingsanlage, die für die Kids und Athleten des KVS eine prima Möglichkeit bieten soll, anspruchsvolles Kraft- und Koordinationstraining zu absolvieren.

Crowdfunding-Projekt zur Finanzierung

Erste Zwischenbilanz fällt erfreulich aus

Über den Autor
Redakteur
Als Schwerter Sportredakteur seit 2000 auf den Sportplätzen und in den Hallen unterwegs – nach dem Motto: Immer sportlich bleiben!
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.