Wir öffnen das zweite Adventstürchen. © Martin Klose
Rückennummern-Adventskalender

Einmal HVE, immer HVE? Die Villigst-Ergster Nummer 2 scharrt mit den Hufen

Ein sportlicher Advent: Bis zum 24. Dezember öffnen wir jeden Tag ein Türchen, hinter dem sich ein Schwerter Sportler (oder eine Sportlerin) mit der passenden Rückennummer präsentiert.

Wenn die Handballer der HVE Villigst-Ergste auf Torejagd gehen, ist der Spieler mit der Rückennummer 2 meistens ganz vorne mit dabei. Denn als Rückraumspieler gehört er zu den Haupttorschützen.

Die Rede ist von Jonas Mag (23). In der C-Jugend habe er mal im Trikot mit der „14“ gespielt, ansonsten aber war und ist die Stamm-Rückennummer des Rückraumspielers die „2“. Einen speziellen Grund habe das nicht, sagt Mag. „Das hat sich irgendwann mal so ergeben, und dabei ist es dann auch geblieben.“

Jonas Mag geht seit seiner Kindheit für die HVE Villigst-Ergste auf Torejagd. © Bernd Paulitschke © Bernd Paulitschke

23 Jahre jung ist Mag, der zum „goldenen“ 1997er-Jahrgang gehört, der 2015/16 für die HVE in der A-Jugend-Bundesliga am Ball war – für Mag der Abschluss seiner handballerischen Jugendzeit, in der er von Kindesbeinen an für die HVE Villigst-Ergste gespielt hat.

Jonas Mag hat kein Bedürfnis, den Verein zu wechseln

Auch im Seniorenbereich hat Jonas Mag noch nie für einen anderen Verein gespielt, auch wenn es die eine oder anderen externe Anfrage sicherlich gegeben hat. Heißt es also „einmal HVE, immer HVE“ für Mag? Man wisse ja nie, was kommt, sagt er, „aber bisher habe ich noch keinerlei Bedürfnis gehabt, zu wechseln“.

Das wird auch vorerst so bleiben. Denn wie auch alle anderen Spieler des aktuellen Verbandsliga-Teams der HVE hat Mag den Vereinsverantwortlichen seine Zusage gegeben, auch in der nächsten Saison für die HVE Villigst-Ergste zu spielen.

„Wir wollen, dass es endlich wieder losgeht“

Erstmal aber ist noch Geduld gefragt. Wobei Jonas Mag keinen Hehl daraus macht, dass es ihn nervt, nicht trainieren und spielen zu dürfen. „Wir scharren alle mit den Hufen und wollen, dass es endlich wieder losgeht“, sagt der Rückraumspieler, der allerdings „frühestens Mitte Februar“ damit rechnet.

Dabei würden Mag und seine HVE-Teamkollegen nur allzu gerne beweisen, dass sie nach ihrem Aufstieg in die Verbandsliga auch in dieser höheren Spielklasse bestehen können.

Nach nur zwei Spielen (27:33 beim OSC Dortmund und 24:23 gegen Teutonia Riemke) kam der Corona-Lockdown, doch schon diese beiden Partien reichten, um Mag zu der Erkenntnis kommen zu lassen: „In der Verbandsliga wird jedes Spiel für uns wie ein Landesliga-Spitzenspiel. Aber ich hoffe doch, dass wir stark genug sind, um nicht mit den Abstiegsplätzen in Berührung zu kommen.“

Nicht zuletzt die Tore des Spielers mit der Rückennummer 2 sollen ihren Teil dazu beitragen. Die Tore von Jonas Mag.

Über den Autor
Redaktion Schwerte
Als Schwerter Sportredakteur seit 2000 auf den Sportplätzen und in den Hallen unterwegs – nach dem Motto: Immer sportlich bleiben!
Zur Autorenseite
Avatar
Lesen Sie jetzt