Lynn Kosina, hier bei der Deutschen U16-Meisterschaft im Mai 2016 für den VV Schwerte am Ball, ist vom Volleyball-Internat in Münster nach Schwerte zurückgekehrt. © Bernd Paulitschke
Volleyball

Ende des Erstligatraums, aber zufrieden – wie geht das, Lynn Kosina?

Das Abitur hat Lynn Kosina noch in Münster gemacht. Doch nun ist die 18-Jährige aus dem dortigen Volleyball-Internat nach Schwerte zurückgekehrt.

Für Lynn Kosina ging es jahrelang steil nach oben – die Volleyball-Bundesliga war ein stetiges wie realistisches Ziel. Dazu verbrachte sie ihre vergangenen drei Jahre im Internat. Jetzt hat sich die 18-Jährige aber dafür entschieden, ihren einst alles überragenden Traum aufzugeben.

Ein Vielfaches mehr an Zeit und Freiheit

Die Entscheidung, den Leistungssport aufzugeben

„Mit Schmerzen macht Volleyball keinen Spaß“

Für den TV Hörde in der 3. Liga

FSJ-Stelle beim VV Schwerte

Über den Autor
Freier Mitarbeiter

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.