Nico Geitebrügge (li.) und Kevin Loke (re.) im Laufduell.
Der ETuS/DJK Schwerte, hier mit Nico Geitebrügge (li.) und Kevin Loke im Stadtmeisterschafts-Halbfinale gegen den VfL Schwerte, hat sich nach dem Bezirksliga-Abstieg neu aufgestellt. © Bernd Paulitschke
Fußball-Kreisliga A

Nach dem Abstieg: Nicht nur die Liga ist neu beim ETuS/DJK Schwerte

Der Abstieg aus der Bezirksliga ist abgehakt, die Blicke beim ETuS/DJK Schwerte sind längst nach vorn gerichtet. Ab Sonntag heißt die Devise: Auf zu neuen Ufern in der Kreisliga.

Auf der Sportanlage in Dortmund-Körne ging am Pfingstmontag dieses Jahres eine Ära zu Ende: Nach 16-jähriger Bezirksliga-Zugehörigkeit war das Spiel des ETuS/DJK Schwerte bei der DJK TuS Körne die vorerst letzte Partie der „Östlichen“ in dieser überkreislichen Spielklasse.

André Haberschuss (ETuS/DJK Schwerte) vergibt Schulnote „3“

Direkter Wiederaufstieg dürfte ETuS/DJK Schwerte kaum gelingen

Über den Autor
Redakteur
Als Schwerter Sportredakteur seit 2000 auf den Sportplätzen und in den Hallen unterwegs – nach dem Motto: Immer sportlich bleiben!
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.