Vor allem nach Ausdauer-Workouts bietet sich ein dynamisches Stretching an. © Carolin West
Fit mit Caro

Nach dem Workout: Dynamisches Stretching regeneriert die Muskulatur

Wer nicht nur Dehnübungen zum Stretching nach dem Workout verwenden oder etwas Neues ausprobieren möchte, kann sich einmal an dieser dynamischeren Variante versuchen.

Die Muskulatur nach dem Workout zu dehnen ist ein Muss. Dehnübungen helfen bei der Regeneration und bringen zudem die Herzfrequenz auf ein normales Level. Sie sorgen für Entspannung nach dem Training. Wer nicht nur Dehnübungen verwenden möchte, kann dieses dynamische Stretching ausprobieren.

Vor allem nach Ausdauer-Einheiten ist eher ein dynamisches Dehnen empfehlenswert, da es den Puls langsamer und schonender herunterbringt als klassische Stretching-Übungen.

Über die Autorin
Redakteurin für Schwerte und den Dortmunder Süden
Redakteurin, davor Studium der angewandten Sprachwissenschaften in Dortmund und Bochum. Sportbegeistert und vor allem tänzerisch unterwegs.
Zur Autorenseite
Avatar

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.