In der Eishalle am Seilersee lief es am Freitagabend für die Iserlohn Roosters nicht nach Wunsch. © Jonas Brockmann/Iserlohn Roosters
Eishockey

Sogar ein Schläger ging zu Bruch: Was war denn da los bei den Iserlohn Roosters?

Es gibt Spiele, da ist es nicht so schlimm, dass sie pandemiebedingt ohne Zuschauer stattfinden. Die Eishockey-Partie der Iserlohn Roosters gegen Straubing war aus Iserlohner Sicht so ein Spiel.

Unter dem Strich stand am Freitagabend die höchste Saisonniederlage. Und das 32. Saisonspiel der Iserlohn Roosters war das erste, in dem sie ohne einen Treffer blieben – zwei Fakten als Beleg für eine heftige Pleite, die die Sauerländer mit dem 0:5 gegen Straubing einstecken mussten.

In der Schlussphase kommt es knüppeldick

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.