Mehmet Aslan, Sportlicher Leiter des BSV Schüren, hat als Spieler die Zeiten miterlebt, in denen der VfL Schwerte im Amateurfußball eine größere Nummer war heute. © Stephan Schuetze
Fußball-Bezirksliga

Spieler erinnern sich: Früher hat ganz Fußball-Dortmund neidisch zum VfL Schwerte geschaut

Der VfL Schwerte war eine erste Adresse im Raum Dortmund. Während die Klubs aus der Nachbarstadt nach oben streben, ging’s mit dem VfL abwärts. Zwei Spieler erinnern sich ziemlich wehmütig.

Der VfL Schwerte war mal eine erste Adresse in Sachen Amateur-Fußball. Nicht nur in Schwerte, sondern im gesamten Dortmunder Raum. Kaum zu glauben, legt man die aktuelle Situation zu Grunde. Wäre nicht der 4:2-Erfolg im letzten Spiel vor der Winterpause beim Tabellen-Vorletzten Holzwickeder SC II gewesen, der VfL hätte auf einem Abstiegsplatz in der Fußball-Bezirksliga 8 überwintert.

Kamal Hafhaf: „Wollen die Fluktuation begrenzen“

Mehmet Aslan: „Es ging extrem familiär zu“

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
Ein waschechter Dortmunder, Jahrgang 1957. Vor dem Journalismus lange Jahre Radprofi, danach fast 30 Jahre lang Redakteur bei Dortmunder Tageszeitungen, seit 2015 bei den Ruhr Nachrichten, natürlich im Sport.
Zur Autorenseite
Peter Kehl

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.