Training auf Abstand: Der VfL Schwerte ist nach der langen Corona-Pause zurück auf dem Sportplatz. © Manuela Schwerte
Fußball-Bezirksliga

Trainer des VfL Schwerte im Video: „Schaue mir die Bäuche gleich mal an“

Eine gefühlte Ewigkeit hat der Corona-Lockdown die Amateurfußballer ausgebremst. Zumindest kontaktfreies Training ist nun aber wieder möglich, auch für den VfL Schwerte.

Als erstes Schwerter Erwachsenenteam ist Bezirksligist VfL Schwerte am Donnerstag auf den Trainingsplatz zurückgekehrt. Trotz der pandemiebedingten Einschränkungen war den VfL-Spielern deutlich anzumerken, wie sehr sie sich darauf freuen, nach rund sieben Monaten endlich wieder auf dem Schützenhof am Ball sein zu dürfen.

Gleiches gilt für Trainer Dominik Buchwald. Er sei schon sehr gespannt darauf, in welchem Fitnesszustand sich seine Schützlinge nach der langen Pause präsentieren, so der Coach und fügte gut gelaunt – und sicher nicht ganz ernst gemeint – hinzu: „Ich schaue mir die Bäuche gleich mal an.“

Inhaltlich standen für die erste Einheit Dinge wie Torschuss- und Passübungen auf dem Trainingsplan – all das, was unter Einhaltung der Abstandsregeln möglich ist. Mindestens genauso wichtig sei aber auch der soziale Aspekt, betont Buchwald. Sich mit den Mannschaftskollegen zu treffen, das habe schon extrem gefehlt in den vergangenen Wochen und Monaten, so der VfL-Coach. Auch deshalb seien alle VfL-Beteiligten froh über die Rückkehr auf den Trainingsplatz.

Über den Autor
Redaktion Schwerte
Als Schwerter Sportredakteur seit 2000 auf den Sportplätzen und in den Hallen unterwegs – nach dem Motto: Immer sportlich bleiben!
Zur Autorenseite
Avatar

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.