Justin Kelly, hier im Hinspiel gegen den TuS Rahm, steht mit dem TuS Holzen-Sommerberg am Ostermontag vor einem Heimspiel gegen Hellweg Lütgendortmund. © Manuela Schwerte
Fußball-Kreisliga A

Der TuS Holzen-Sommerberg und sein Bekenntnis zum Duell um die Spitze mit VfB Westhofen

Einen Schönheitspreis hat der TuS Holzen-Sommerberg mit dem umkämpften 2:1-Erfolg beim TuS Rahm nicht gewonnen. Aber das juckte am Donnerstagabend niemanden im Holzener Lager auch nur im geringsten.

Nach 0:1-Halbzeitrückstand das Spiel gedreht und mit den drei Punkten die vielversprechende Ausgangsposition im Kopf-an-Kopf Rennen mit dem VfB Westhofen gewahrt – alles andere spielte am Donnerstagabend für den TuS Holzen-Sommerberg keine Rolle.

Weit vorangeschritten auf dem Weg zum vorläufigen Ziel

Trainer Arne Werner hat Vertrauen in seine Spieler

Über den Autor
Redakteur
Als Schwerter Sportredakteur seit 2000 auf den Sportplätzen und in den Hallen unterwegs – nach dem Motto: Immer sportlich bleiben!
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.