Vor zwei Wochen kehrte Henning Becker (re.) auf die Trainerbank der HSG Schwerte/Westhofen zurück. © Manuela Schwerte
Handball

Wiedervereinigung auf der Trainerbank der HSG Schwerte/Westhofen nach 17 Jahren

Es war eine überraschende Personalie, die die HSG Schwerte/Westhofen vor knapp drei Wochen zu verkünden hatten: Henning Becker (50) kehrt auf die Trainerbank der HSG zurück.

Henning Becker ist zurück bei der HSG Schwerte/Westhofen – wenn auch nicht als Cheftrainer, sondern als „Co.“ des Oberliga-Damenteams. „Grundsätzlich war die Bedingung für mich, nicht in der ersten Reihe zu stehen. Die Aufgabenteilung ist so, dass ich Mischa Quass in seiner Trainerarbeit unterstütze“, sagt Becker.

„Haben schnell gemerkt, dass es funktionieren wird“

HSG Herdecke/Ende hat sich von Becker getrennt

Henning Becker sieht das Potenzial für den Klassenerhalt

Über den Autor
Redakteur
Als Schwerter Sportredakteur seit 2000 auf den Sportplätzen und in den Hallen unterwegs – nach dem Motto: Immer sportlich bleiben!
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.