Domenico Restieri (li.), hier gegen Dorstfeld, sorgte in Marten für den wichtigen 2:1-Führungstreffer des VfB Westhofen. © Manuela Schwerte
Fußball-Kreisliga A

Zwei Kreisligisten im Gleichschritt – mit Brüderpaar als Sieggarant für den Spitzenreiter

Die beiden Kreisliga-A-Lokalrivalen mussten auswärts bei Mannschaften aus der unteren Tabellenhälfte ran. Und beide kehrten mit einem 3:1-Sieg im Gepäck zurück.

Der Lohn für die beiden Auswärtserfolge: Der VfB Westhofen hat die Tabellenführung untermauert und der TuS Holzen-Sommerberg ist auf den dritten Rang vorgerückt.

Arminia Marten – VfB Westhofen 1:3 (1:0)

Zehntes Spiel, neunter Sieg – der VfB Westhofen bleibt klarer Tabellenführer in der Kreisliga A1 Dortmund. Allerdings machte es die Mannschaft des Trainerduos Lothar Huber/Christoph Pajdzik beim 3:1-Sieg bei Arminia Marten erneut spannend. Nach einem Rückstand drehte der VfB die Partie spät – diesen Spielverlauf gab es schon zweimal zuvor.

In Marten tat sich Westhofen im ersten Abschnitt schwer. „Viele Fehlpässe, wir haben nach vorne kaum Lösungen gefunden“, sagte Pajdzik. So lag sein Team durch einen Treffer von Igor Mertin (23.) in Rückstand.

„In der zweiten Halbzeit haben wir aggressiver gespielt und hatten mehr Zug zum Tor“, berichtete Pajdzik. Jannik Braß hatte mit seinem Tor (49.) aus gut 30 Metern ein Ausrufezeichen gesetzt.

„Dann war es nur noch eine Frage der Zeit“, meinte Pajdzik. Westhofen war nun klar spielbestimmend. Doch erst in der 79. Minute war Domenico Restieri aus 22 Metern mit dem 2:1 erfolgreich. Nur zwei Minuten später konnte Martens Keeper Kranefeld einen weiteren Schuss von Domenico Restieri nur abprallen lassen. Sein Bruder Giuseppe staubte mit seinem elften Saisontor zum 3:1-Endstand ab.

Westhofen: Dominic Sousa da Costa, Björn Schulte-Tillmann, Giuseppe Restieri, Matthias Knufmann (88. Lukas Wodausch), Domenico Restieri, Lukas Winczura, Robin Becker (57. Santo Viola), Patrik Menze (65. Ayman Zerkaoui), Jannik Braß, Maurice Bröckelmann, Dustin Zahlmann.

Tore: 1:0 (23.), 1:1 Braß (49.), 1:2 Domenico Restieri (79.), 1:3 Giuseppe Restieri (81.).

FC Hellweg Lütgendortmund – TuS Holzen-Sommerberg 1:3 (0:1)

Der TuS Holzen-Sommerberg hat mit 3:1 beim FC Hellweg Lütgendortmund den dritten Sieg in Folge und den siebten insgesamt in der Kreisliga A1 Dortmund eingefahren und ist damit auf Platz drei vorgerückt.

„Ein Kompliment an den Gegner. Sie haben uns über 90 Minuten das Leben schwer gemacht. Ich bin froh, dass wir die drei Punkte mitgenommen haben“, meinte Trainer Arne Werner.

Doch die Holzener ließen sich nicht beirren. Dustin Pfeiffer hatte vor der Pause die Führung besorgte und Falk Trendelkamp nach einer Stunde auf 2:0 gestellt. Doch Hellweg konnte durch einen direkten Freistoß noch einmal verkürzen (65.). Erst mit seinem zweiten Treffer beseitigte Pfeiffer die letzten Zweifel am Auswärtserfolg der Holzener.

Holzen: Louis Reeck, Joshua Wloch, Florian Klose, Justin Kelly, Leon Prause, Falk Trendelkamp, Sam Armandeh (83. Justus Rettig), Daniel Hoffmann (76. Eric Raidt), Umut Akcay (60. Tim Trendelkamp), Jerrit Michnik (54. Peter Kleinschmidt), Dustin Pfeiffer.

Tore: 0:1 Pfeiffer (40.), 0:2 Falk Trendelkamp (61.), 1:2 (65.), 1:3 Pfeiffer (75.).

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
Jörg Krause (Jahrgang 1967) ist seit Mitte der 1990er-Jahre als freier Mitarbeiter in der Schwerter Lokalsportredaktion unterwegs. Vor allem in Sachen Fußball ein wandelndes Lexikon.
Zur Autorenseite
Avatar

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.