Mit einem Radlader wurden die ägyptischen Kartoffeln umgeladen, damit die Fahrbahn wieder befreit werden konnte. © Axel Ruch
Unfall

25 Tonnen Kartoffeln sorgten für stundenlange Sperrung im Westhofener Kreuz

Ein Lkw mit Frühkartoffeln sorgte dafür, dass die A45 im Westhofener Kreuz am Donnerstagabend über Stunden gesperrt war. Der Wagen lag auf der Seite, die Kartoffeln rollten über die Fahrbahn.

Eine geöffnete Plane wurde dem Kartoffellaster zum Verhängnis. Er strandete im Westhofener Kreuz und sorgte für eine sechs Stunden dauernde Bergungsaktion. Am Donnerstagabend (20.5.) gegen 20 Uhr ging bei der Autobahnpolizei die Meldung ein, im Autobahnkreuz lägen Kartoffeln auf der Fahrbahn.

Kartoffeln rollten über die Fahrbahn

Vor Ort stellten die Beamten dann fest, dass ein Lastwagen, der 25 Tonnen Kartoffeln geladen hatte, mit schwerer Schlagseite in der Zufahrt Richtung Frankfurt auf der A45 gestrandet war.

Die Kartoffeln waren durch die offene Plane auf die Fahrbahn gerollt. © Axel Ruch © Axel Ruch

Ein großer Teil der Fracht war aus dem Wagen gekippt und rollte entweder über die Fahrbahn oder lag im Seitengraben. Die Ladeplane flatterte im Wind. Die Polizei geht davon aus, dass der Wagen durch die geöffnete Ladeplane in die Schieflage geriet.

Polizei sperrte das Westhofener Kreuz über Stunden

Um einen Unfall zu verhindern, ließ die Polizei die Zufahrt im Kreuz komplett sperren und leitete eine Bergung der Ladung und des Lkw ein. Das erwies sich als gar nicht so einfach, denn das Bergungsfahrzug musste schließlich die 25 Tonnen der ägyptischen Frühkartoffeln laden können.

Dazu wurden dann auch die Mitarbeiter der Autobahnpolizei Hagen herbeigerufen. Die auf und neben dem Lkw verbliebenen Kartoffeln wurden mit einem Radlader umgeladen.

Bis 2 Uhr dauert die Bergung der Kartoffeln und des Lastwagens, bevor das Westhofener Kreuz wieder geöffnet werden konnte.

Bei dem Unfallfahrzeug handelte es sich um einen polnischen Lkw, der ägyptische Frühkartoffeln nach Frankfurt transportieren wollte. Der Fahrer blieb bei dem Unfall unverletzt.

Über den Autor
Redaktion Schwerte
Ist mit Überzeugung Lokaljournalist. Denn wirklich wichtige Geschichten beginnen mit den Menschen vor Ort und enden auch dort. Seit 2007 leitet er die Redaktion in Schwerte.
Zur Autorenseite
Avatar

Haltern am Abend

Täglich um 19:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt