Am 3. November vergangenen Jahres wurde der Angeklagte in der Bahn von Ergste nach Iserlohn ohne Fahrschein erwischt. © picture alliance / dpa
Fahren ohne Fahrschein

4,10 Euro nicht gezahlt: Notorischer Schwarzfahrer aus Schwerte (62) zu 18 Monaten Haft verurteilt

Wegen wiederholten Schwarzfahrens muss ein 62-jähriger Schwerter insgesamt 18 Monate ins Gefängnis. Job und Wohnung wird er verlieren. Den Vorwurf stritt der Mann nicht ab.

Die Ratlosigkeit der Prozess-Beteiligten im Amtsgericht Schwerte gegen einen 62-Jährigen war fast greifbar. Seit 47 Jahren ist der Mann im selben Betrieb tätig, hat noch drei Jahre bis zur Rente vor sich. Doch jetzt hat er sich wegen 4,10 Euro alles verbaut.

Zum wiederholten Male ohne Fahrschein

Angeklagter war zur Tatzeit auf Bewährung

Über die Autorin
Freie Mitarbeiterin
Ist im Land Brandenburg geboren, fühlt sich seit 2008 in Nordrhein-Westfalen wohl. Nach ihrem Volontariat und einer zweijährigen Redaktionatätigkeit hat sie ihre Liebe für die Gerichtsberichterstattung entdeckt. Seither ist sie in vielen Sitzungssälen anzutreffen.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.