Sebastian Rühling im März während eines Corona-Spaziergangs. Er hatte die Demo damals angemeldet. © Archiv
Spaziergänge in Schwerte

Acht Monate Montagsspaziergänge: „Es wird noch lange weitergehen“

Um die Montagsspaziergänge in Schwerte ist es ruhiger geworden. Das liegt auch an den aktuell lockeren Corona-Maßnahmen. Ein Ende ist aber nicht in Sicht. Man hat sich thematisch breiter aufgestellt.

Es ist ruhiger um die seit Dezember jeden Montag abgehaltenen Demonstrations-Spaziergänge geworden. Ein Hauptgrund dafür werden wohl die aktuell sehr weichen Corona-Maßnahmen in Deutschland sein. Statt Corona richtet sich die Aufmerksamkeit der Spaziergänger mittlerweile auf eine größere Bandbreite an Themen.

„Haben momentan keine Megafone und Trommeln mehr dabei“

„Treffen sind von der Partei getrennt“

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
Student für Sozialwissenschaft und Philosophie – gebürtiger Schwerter und Wahl-Dortmunder. Immer interessiert an Menschen aus dem Ruhrgebiet und ihren Geschichten.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.