Amaaraa’s Ecke feiert sein einjähriges Bestehen und Familiennachwuchs

hzGänsewinkel

Gleich zwei Gründe zu feiern gibt es bei Amaaraa‘s Ecke im Gänsewinkel. Vor kurzem kam Töchterchen Aahanaa zur Welt. Am Sonntag feiert das Back-Eis-Café dazu seinen ersten Geburtstag.

Schwerte

, 07.08.2020, 11:30 Uhr / Lesedauer: 2 min

Eigentlich sollte Töchterchen Aahanaa erst Anfang August das Licht der Welt erblicken. Am 8. Juli war es dann aber schon soweit und Amaaraa, nach der das Back-Eis-Café im Gänsewinkel benannt wurde, hat eine kleine Schwester bekommen. Neben dem familiären Glück gibt es für Srithas Murugatpathmarajah und seine Frau Sahana Ketheeswaaran aber noch etwas zu feiern. Amaaraa’s Ecke wird ein Jahr alt.

Gleich zwei Gründe zu feiern

Für den Geburtstag und die Vorstellung des neuen Familienmitglieds ist für Sonntag, den 9. August, auch eine Geburtstagsfeier im Back-Eis-Café in der Grünstraße geplant. Von 11 Uhr bis 16 Uhr gibt es alles im Shop für nur einen Euro - ob Schoko-Pizza, selbstgemachtes Speiseeis oder die außergewöhnlichen Soda-Floats, die Srithas Murugapathmarajah bei seinem Studium in England kennen und lieben gelernt hat. „Jeder der Lust hat, ob jung oder alt, ist gerne eingeladen mit uns zu feiern“, erklärt Inhaberin Sahana Ketheeswaaran.

Außenbereich und umweltfreundliche Lieferungen

Pünktlich zum Jubiläum von Amaaraa´s Ecke können Gäste nun auch draußen im neuen Biergarten ihre Eisspezialitäten genießen. Wem die Sonne zu heiß wird, der findet im Außenbereich auch Sitzgarnituren die durch einen großen Sonnenschirm Schatten spenden. Perfekt um an einem heißen Tag ein kaltes Eis zu genießen.

Was auch neu ist, ist das weiße Elektroauto, dass Srithas und seine Frau Sahana seit kurzem zum Ausliefern benutzen. Da ein beträchtlicher Teil des Umsatzes in der Corona-Zeit durch Außer-Haus-Bestellungen erfolgte, entschied sich das Ehepaar für eine umweltfreundliche Variante. Mittlerweile bietet Amaaraa‘s Ecke ihren Lieferservice für Eis und andere Süßspeisen täglich von 10 Uhr morgens bis um 1 Uhr in der Nacht an. So haben auch spät Entschiedene abends noch die Chance auf einen süßen Snack.

Kein optimales erstes Jahr

Ganz zufrieden mit dem ersten Jahr ihres Back-Eis-Café ist Sahana Ketheeswaaran nicht. Corona hat daran natürlich einen großen Anteil. „Durch Corona brachen natürlich viele unserer Hauptkunden weg“, so Ketheeswaaran. „Auch dass die Schule plötzlich schloss, hat die Situation schwieriger gemacht.“

Als das Geschäft sich nach den Lockerungen wieder normalisiert habe, seien dann die Sommerferien hinzugekommen. „Sechs Wochen ohne die Schüler, die in ihren Pausen vorbeikommen, sind nicht optimal.“

Jetzt lesen

Nun ist aber erstmal die Feier für das Jubiläum und das neue Familienmitglied Aahanna. Und in der nächsten Woche sind auch die Schüler der Gesamtschule nach sechs Wochen Ferien wieder am Gänsewinkel. „Das Wetter spielt mit und die Leute haben Lust auf Eis. Wir freuen uns auf die nächsten Wochen und hoffen, dass neben den Schülern auch die Leute aus der Umgebung auf ein Eis vorbeischauen.“

Lesen Sie jetzt