Sylvia Stadtmann (r.) ist Patin von der Ukrainerin Anna (Mitte) und ihren Kindern Emir (l.) und Emiliia (r.). Sie unterstützt die Familie dabei, in ihrer neuen Heimat Schwerte richtig anzukommen.
Sylvia Stadtmann (r.) ist Patin von der Ukrainerin Anna (Mitte) und ihren Kindern Emir (l.) und Emiliia (r.). Sie unterstützt die Familie dabei, in ihrer neuen Heimat Schwerte richtig anzukommen. © Irina Höfken
Ukraine-Krieg

Neuanfang in Schwerte: Arbeitskreis Asyl sucht Paten für geflüchtete Familien

Der Krieg zwingt zum Neustart: In Schwerte finden zwei ukrainische Familien ein neues Zuhause. Ohne Hilfe hätte das nicht geklappt. Der Arbeitskreis Asyl unterstützt und sucht weitere Helfer.

„Papa, Papa, bring uns hier bitte endlich weg!“ Hätten die Söhne das nicht verlangt, wären sie vermutlich noch länger in Kiew geblieben, sagt Dmytro Ivanchenko. Aber Danylo (9) und Nasar (5) haben es wegen des Kriegs nicht mehr in der Ukraine ausgehalten.

Ukrainische Familie ist dankbar für jede Unterstützung

„Ohne Unterstützung wäre das alles gar nicht machbar“

Arbeitskreis Asyl hofft auf viele neue Paten für Geflüchtete

Über die Autorin
Redakteurin
„Hömma, hasse dat schon gehört?“ So (oder so ähnlich) beginnen die besten Geschichten aus dem Pott, wo ich zu Hause bin. Es gibt nichts Besseres, als diese aufzuspüren und dann in Text, Bild und Video festzuhalten.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.