Bäckermeister Sascha Ruhnke eilte am Morgen ins Haus am Stadtpark, wo ihm die ehrliche Finderin Michaela Kops die Brötchentüte mit dem Geld übergab. Als Belohnung brachte er ein Schokocroissant, Brötchen und einen Laib Brot mit.
Bäckermeister Sascha Ruhnke eilte am Morgen ins Haus am Stadtpark, wo ihm die ehrliche Finderin Michaela Kops die Brötchentüte mit dem Geld übergab. Als Belohnung brachte er ein Schokocroissant, Brötchen und einen Laib Brot mit. © Sascha Ruhnke
Bäcker Becker

Brötchentüte mit Geld ist wieder da: Das ist die ehrliche Finderin

Dass in der Croissant-Tüte die Einnahmen vom „Beckers“ steckten, hat Michaela Kops nicht bemerkt. Der Beutel war längst im Müll, als sie vom Irrtum der Verkäuferin erfuhr. Die Suche begann.

Es gibt noch ehrliche Finder. Nach einer bangen Nacht fiel der Verkäuferin aus dem Bistro „Das Beckers“, die irrtümlich ein Schokocroissant in eine Tüte mit den fast kompletten Tageseinnahmen gesteckt hatte, am Donnerstagmorgen ein riesengroßer Stein vom Herzen. Das Geld war wieder da. Die Kundin, der sie das süße Gebäck am Mittwochmittag über die Ladentheke gereicht hatte, hatte sich gemeldet: Es war Michaela Kops (41), die Leiterin des Sozialen Dienstes im Seniorenheim Haus am Stadtpark.

Am Morgen las Michaela Kops den Zeitungsbericht: „Das bin ich“

So ein Fehler ist durch keine Versicherung abgedeckt

Über den Autor
Redakteur
Reinhard Schmitz, in Schwerte geboren, schrieb und fotografierte schon während des Studiums für die Ruhr Nachrichten. Seit 1991 ist er als Redakteur in seiner Heimatstadt im Einsatz und begeistert, dass es dort immer noch Neues zu entdecken gibt.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.