Bundesjustizministerin Christine Lambrecht (SPD) bei ihrem Vortrag in der Rohrmeisterei. © Bernd Paulitschke
SPD

Bundesjustizministerin diskutierte in der Rohrmeisterei mit Studenten

Als Justizministerin die Grundrechte einschränken? „Das hätte ich mir bei meinem Amtsantritt nicht vorstellen können“, sagt Christine Lamprecht. Dann kam Corona.

Wir sprechen heute über eines der wichtigsten Themen, die Demokratie, kündigte der Bundestagsabgeordnete Oliver Kaczmarek an. Es ging um das Grundgesetz, die Würde des Menschen, Grundrechte, die Gefahr von Rechts, um Hasskriminalität im Netz und Angriffe auf Kommunalpolitiker. Zu der Veranstaltung am Samstagvormittag hatte die SPD in die Rohrmeisterei in Schwerte eingeladen: und zwar auf der einen Seite Bundesjustizministerin Christine Lamprecht, auf der anderen Seite Stipendiaten des evangelischen Studienwerks in Villigst.

Hetze ist nicht durch Meinungsfreiheit gedeckt

Vor drei Jahren geflüchtet, heute Medizinstudent

Über den Autor
Redakteur
Ist mit Überzeugung Lokaljournalist. Denn wirklich wichtige Geschichten beginnen mit den Menschen vor Ort und enden auch dort. Seit 2007 leitet er die Redaktion in Schwerte.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.