Polizei in Schwerte

21-Jähriger erwischt: Geldstrafe im dreistelligen Bereich für 0,4 Gramm Cannabis

Ein Schwerter (21) wurde im Sommer 2021 mit einer kleinen Menge Cannabis erwischt. Er habe die Drogen nur für einen Kumpel aufbewahrt. Dann kam die Polizei.
Im Sommer 2021 wurde ein Schwerter (21) mit Cannabis erwischt.
Im Sommer 2021 wurde ein Schwerter (21) mit Cannabis erwischt. © picture alliance / Uwe Zucchi/dpa

Mit einer kleinen Menge Cannabis im Gepäck wurde ein 21-Jähriger im Sommer in Schwerte erwischt. Der verbotene Besitz brachte ihn nun im Amtsgericht auf die Anklagebank und sorgte für Erklärungsnöte.

800 Euro Geldstrafe

In der Nacht auf den 22. August geriet der junge Mann im Bahnhofsbereich in eine Kontrolle und dabei stellte sich heraus, dass er 0,4 Gramm Marihuana dabei hatte. Dem Fund folgte ein Strafbefehl mit 800 Euro Geldstrafe. Der 21-Jährige legte Einspruch ein.

Nun wurde die Sache vor dem Amtsgericht verhandelt und er überließ das Reden seinem Anwalt. Der stellte die Entdeckung gar nicht in Abrede, verwies aber auf die geringe Menge und die Tatsache, dass sein Mandant keine einschlägige Vorstrafe mitbringe. Er regte eine Verfahrenseinstellung an.

Das lehnte die Anklägerin jedoch mit Verweis auf ein im Jahr 2021 eingestelltes Drogenverfahren ab. Daraufhin bat der Anwalt um ein milderes Urteil und betonte, dass der 21-Jährige die Drogen nur für einen Kumpel aufbewahrt habe. Und dann sei die Polizei gekommen.

Da sich das Einkommen des Angeklagten geringer gestaltete, als zunächst angenommen, fiel die Geldstrafe mit 600 Euro am Ende tatsächlich milder aus. Die Warnung der Richterin ließ aber keine Zweifel zu: „Sehen Sie zu, dass sich das nicht wiederholt.“

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.