Der Rat der Stadt Schwerte tagte zu Beginn des Jahres hinter Pelxiglasscheiben in der Aula des Friedrich-Bährens-Gymnasiums. © Heiko Mühlbauer
Jahresrückblick 2021

Das kurze Leben der Großen Koalition in Schwerte: Am Jahresende ist der Rat zerstrittener denn je

Alles sollte im Februar anders werden: SPD und CDU wollten plötzlich gemeinsam die Stadt gestalten. Doch das währte nicht lange. Und am Ende des Jahres kann man dem Rat wohl eines attestieren.

Wenn man dem Rat der Stadt am Jahresende eines attestieren kann, dann ist es sehr wenig Einigkeit – auch wenn alle betonen, dass es nur um das Beste für die Stadt geht. Doch schon bei der Frage, was denn für die Stadt gut ist, liegen die Meinungen weit auseinander.

Nach fast drei Jahren erbittertem Streit

Fleitmannschule und Prioritätenliste auf den Weg gebracht

GroKo nach sieben Monaten aufgekündigt

Streit über Haushaltsbeschluss

Über den Autor
Redakteur
Ist mit Überzeugung Lokaljournalist. Denn wirklich wichtige Geschichten beginnen mit den Menschen vor Ort und enden auch dort. Seit 2007 leitet er die Redaktion in Schwerte.
Zur Autorenseite
Avatar

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.