Corona sorgt für mehr Markthändler auf dem Wochenmarkt in Hennen

Wochenmarkt in Hennen

Durch Hygiene-Maßnahmen ist auf Wochenmärkten weniger Platz. Viele Händler müssen ausweichen. Davon profitiert der Markt in Hennen. Auch für Weihnachten hat man sich was einfallen lassen.

Schwerte

, 08.10.2020, 10:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Auf dem Wochenmarkt in Hennen gibt es bald mehr Auswahl

Auf dem Wochenmarkt in Hennen gibt es bald mehr Auswahl © picture alliance/dpa

Die Werbegemeinschaft Hennen freut sich über ein „Mehr“ an Ständen auf dem Wochenmarkt am Donnerstagnachmittag von 14 bis 18 Uhr. Bislang konnte man vor allem Kartoffeln und Eier zuverlässig einkaufen. Von Zeit zu Zeit wurden auch Kleidung und Lederwaren angeboten.

Ab jetzt werden zusätzlich regelmäßig Fleisch- und Wurstwaren, Schmuck sowie Honig von einem heimischen Imker angeboten. Auf die größere Standdichte reagieren die Veranstalter mit der Einführung eines Hygiene-Konzeptes.

Ab sofort gilt die Nasen- und Mundschutzpflicht auf der gesamten Marktfläche, und die Marktbesucher werden gebeten, den vorgeschriebenen Mindestabstand von 1,50 m einzuhalten. Die Werbegemeinschaft wird Mitarbeiter einsetzen, die die Einhaltung der Regeln überwachen.

Weihnachtlicher Wochenmarkt

Auch die Absage der Weihnachtsmärkte in Hennen, Drüpplingsen und Rheinen hat Folgen für den Markt in Hennen. Ab dem 12. November kommen noch weitere Marktstände hinzu.

Jetzt lesen

Einige Aussteller von den abgesagten Weihnachtsmärkten nehmen das Angebot der Werbegemeinschaft Hennen an, ihre Produkte auf dem Wochenmarkt anzubieten. „Die haben ihre Waren ja längst hergestellt und jetzt werden die Weihnachtsmärkte abgesagt. Das ist eine Katastrophe“, erklärt Organisatorin Adelheid Bräunig. „Weihnachtlicher Wochenmarkt“ wird die Werbegemeinschaft dieses Angebot nennen.

Lesen Sie jetzt