2014 ging das ehemalige Hotel Landhaus Syburg insolvent. © Jörg Bauerfeld
Corona-Krise

Ehemaliges Hotel ist jetzt eine Corona-Quarantänestation

Das Landhaus Syburg gehörte einmal zu den besten Häusern in der Region. Seit mehr als 6 Jahren gibt es hier keinen Hotelbetrieb mehr. Dafür übernachten hier jetzt Menschen mit Corona-Verdacht.

Es ist eine durchaus wechselvolle Geschichte, die das ehemalige Hotel in Syburg hinter sich gebracht hat. Einst zu den besseren Adressen in der Region gehörend, schlidderte das ehemalige Mercure-Hotel 2015 in die Insolvenz. Der Hotelbetrieb wurde eingestellt und die Stadt Dortmund mietete die Immobile, um dort geflüchtete Menschen unterzubringen.

Vor fünf Jahren als Flüchtlingsunterkunft genutzt

Stadt ist noch bis 2025 Mieter des Gebäudes

Quarantäne-Quartier für Obdachlose

Über den Autor
Redakteur
Jörg Bauerfeld, Redakteur, berichtet hauptsächlich in Wort, Bild und Ton aus dem Dortmunder Süden.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.