Morgens stauen sich die Autos an der Bahnhofskreuzung oft bis weit über die Einmündung Hastingsallee hinaus. © Heiko Mühlbauer (A)
Bürgerantrag

Forderung nach autofreier Innenstadt steht im Rathaus auf der Tagesordnung

Keine Autos mehr in der Schwerter Innenstadt: Dieser Bürgerantrag wird am Dienstag im Rathaus diskutiert. Neben Zustimmung gibt es Kritik und auch sachliche Hürden für die Idee.

Kein Autoverkehr in der Innenstadt – diese Vorstellung ist für die einen erschreckend, für die anderen eine Lösung von Verkehrs- und Umweltproblemen. Am Dienstag, 26. Oktober, steht das Thema zum ersten Mal auf der Tagesordnung der Ratspolitik. Denn die muss sich mit einem Bürgerantrag beschäftigen.

Vorschlag zur City erhielt 123 Likes

Schwerte: „Verkehrsberuhigt und tot“

Auch Befürworter der Idee

Auch Bürgerräte stehen zu Abstimmung an

Über den Autor
Redakteur
Ist mit Überzeugung Lokaljournalist. Denn wirklich wichtige Geschichten beginnen mit den Menschen vor Ort und enden auch dort. Seit 2007 leitet er die Redaktion in Schwerte.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.