Ein Risikopatient hat Strafanzeige gestellt, weil er gegen seinen Willen mit dem Wirkstoff von Astrazeneca statt Biontech geimpft worden sei. (Symbolbild) © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild
Coronavirus

Fünf neue Corona-Fälle in Schwerte – Kreisweit steigt Zahl der Personen in stationärer Behandlung

In Schwerte kommen am Freitag (9.4.) keine Neuinfektionen mit der britischen Corona-Mutation B1.1.7 hinzu. Der Kreis ist am dritten Tag infolge unter der maßgeblichen Inzidenz von 100.

Das Gesundheitsamt des Kreises Unna meldet für Freitag (9.4.) fünf neue Infektionen mit Corona in Schwerte. Es handelt sich jedoch um Fälle der Standard-Variante. Das heißt, es sind keine Infektionen mit der Britischen Variante B.1.1.7 und keine mit der Südafrikanischen Variante B.1.351 hinzugekommen. Insgesamt gab es somit seit Beginn der Pandemie 1468 Infektionsfälle in Schwerte.

Zu der Zahl der aktiven Fälle werden seit der letzten Meldung am Donnerstag vier neue Fälle addiert. Somit sind in Schwerte derzeit 67 Menschen aktiv mit dem Coronavirus infiziert. Wieder von der Infektion erholt hat sich eine Person, womit die Anzahl der Genesenen auf 1342 steigt.

Neun Personen mehr in stationärer Behandlung

Es kommt zur kreisweiten Statistik ein Todesfall in Unna hinzu. Verstorben ist ein 63-Jähriger im Zusammenhang mit Covid-19. Somit gab es im Kreis 443 Tote seit Pandemiebeginn. In stationärer Behandlung befinden sich derzeit 74 Personen – das sind neun mehr als bei der Meldung am Vortag.

Die Sieben-Tage-Inzidenz, die vom Landeszentrum Gesundheit herausgegeben wird, beträgt für den Kreis Unna derzeit 83,6 und ist damit im Vergleich zum Vortag wieder gesunken. Die Inzidenz muss noch weitere vier Tage unter der maßgeblichen Marke 100 liegen, damit die Notbremse wieder ausgehebelt werden kann.

Über die Autorin
Volontärin
Obwohl nicht in Dortmund geboren, bin ich doch eng mit dieser Perle des Ruhrpotts verbunden. Eine Stadt durch die Augen eines Journalisten kennenzulernen, das fasziniert mich. Seit Oktober 2017 arbeite ich für die Ruhrnachrichten und bin seit April 2020 Volontärin.
Zur Autorenseite
Avatar
Lesen Sie jetzt