Die Stadttauben möchten die Tierfreundinnen aus der Innenstadt zu einem betreuten Taubenschlag umsiedeln.
Die Stadttauben möchten die Tierfreundinnen aus der Innenstadt zu einem betreuten Taubenschlag umsiedeln. © Marcel Drawe (A)
Tierschutz in Schwerte

Füttern verboten – aber Stadttaubenhilfe Schwerte hat einen Plan

Von den meisten ungeliebt, fristen die Tauben in der Fußgängerzone ein erbärmliches Leben. Die Stadttaubenhilfe Schwerte will das ändern. Die drei Frauen haben auch schon einen Plan.

Als Hochzeitstauben stiegen ihre Vorfahren einmal unter Applaus in den Himmel auf. Oder sie flogen als Brieftauben mit anderen Artgenossen um Preise und Pokale um die Wette. Doch die nachfolgenden Generationen fristen ein tristes Leben als weitgehend ungeliebte Straßentauben in der Innenstadt.

Unkontrollierte Vermehrung fördert Krankheiten bei den Tauben

Nicht mehr unter den Papierkörben nach Nahrung suchen

Gesucht wird ein Dachboden oder Schuppen

Über den Autor
Redakteur
Reinhard Schmitz, in Schwerte geboren, schrieb und fotografierte schon während des Studiums für die Ruhr Nachrichten. Seit 1991 ist er als Redakteur in seiner Heimatstadt im Einsatz und begeistert, dass es dort immer noch Neues zu entdecken gibt.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.