Fusion bei der Volksbank: Einschränkungen für Kunden aus Schwerte

Volksbank in Schwerte

Kunden der Schwerter Volksbank müssen am Wochenende mit Einschränkungen rechnen – unter anderem beim Online-Banking. Grund ist die Fusion mit der Waltroper Volksbank.

Schwerte

, 04.11.2020, 17:40 Uhr / Lesedauer: 1 min
Am Wochenende fusioniert die Dortmunder Volksbank mit der Volksbank Waltrop. Deswegen kommt es auch für Schwerter Kunden zu Einschränkungen.

Am Wochenende fusioniert die Dortmunder Volksbank mit der Volksbank Waltrop. Deswegen kommt es auch für Schwerter Kunden zu Einschränkungen. © Reinhard Schmitz (Archiv)

Am kommenden Wochenende (6./7.11.) sollen die Dortmunder Volksbank, zu der auch die Volksbank Schwerte gehört, und die Volksbank Waltrop „technisch verschmelzen“, so teilt die Volksbank mit.

Kunden der Volksbank Schwerte müssten während der anstehenden Zusammenführung der bislang noch getrennten Datenbestände mit kurzfristigen Beeinträchtigungen am Fusionswochenende rechnen.

Einschränkungen im Geldverkehr

Die Beeinträchtigungen betreffen laut Volksbank den Zeitraum von Freitag, 6. November, ab circa 20 Uhr, bis voraussichtlich Samstag, 7. November, 17 Uhr.

Jetzt lesen

Was müssen Kunden beachten?

  • Während der Umstellung sei unter anderem die Bargeldverfügung an allen Geldautomaten auf maximal 500 Euro begrenzt. „Das gilt im In- und Ausland“, heißt es. Zudem gilt das für den bargeldlosen Einkauf.
  • Ebenfalls zu Einschränkungen komme es an den Münzeinzahlern, Selbstbedienungsterminals (SB-Terminals) und Kontoauszugsdruckern.
  • Auch die Banking-App, das Online-Banking und das Online-Brokerage werden an diesen beiden Tagen nicht verfügbar sein.

Lars Kessebrock, Niederlassungsleiter der Volksbank Schwerte: „Erledigen Sie Ihre Zahlungsvorgänge im Online-Banking unbedingt vor dem Fusionswochenende und versorgen Sie sich mit ausreichend Bargeld für die Wochenendeinkäufe.“

Für Reisende empfiehlt er, Kreditkarten mit PIN zu nutzen.

Jetzt lesen

Weitere Details zu den Einschränkungen finden Kunden auf der Homepage der Volksbank.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt