Hans-Bernd Marks (74) ist Sprecher des Arbeitskreises Asyl. Gerade kümmert er sich gemeinsam mit der Stadt Schwerte um die ukrainischen Flüchtlinge, die vor kurzem in der Ruhrstadt angekommen sind. Er lädt zu einem Info-Treffen ein für alle, die Flüchtlinge bei sich aufgenommen haben oder Wohnungen an sie vermieten.
Hans-Bernd Marks (74) ist Sprecher des Arbeitskreises Asyl. Gerade kümmert er sich gemeinsam mit der Stadt Schwerte um die ukrainischen Flüchtlinge, die vor kurzem in der Ruhrstadt angekommen sind. Er lädt zu einem Info-Treffen ein für alle, die Flüchtlinge bei sich aufgenommen haben oder Wohnungen an sie vermieten. © Schmitz / Montage Dittgen
Ukraine-Flüchtlinge

Hans-Bernd Marks: „Wer Flüchtlinge aufgenommen hat, soll sich melden“

Auf der Flucht vor dem Krieg sind viele ukrainische Flüchtlinge in Schwerte untergekommen – manche bei Verwandten oder privaten Gastgebern. Der Arbeitskreis Asyl bittet sie zu einem Treffen.

Die Hilfsbereitschaft in Schwerte ist groß: Viele Flüchtlinge, die vor dem Krieg in der Ukraine geflohen und nach Deutschland gekommen sind, sind inzwischen auch in der Ruhrstadt untergebracht. Jetzt lädt der Arbeitskreis Asyl zu einem Treffen ein – um vor allem diejenigen zu erreichen, die in Privathaushalten leben.

Stadt veröffentlicht Informationen auf der Homepage

Treffen für Gastgeber und Geflüchtete am 24.3.

Gutscheine für Unterwäsche und Schuhe

Viele Paten sind gefunden. Gibt es noch mehr?

Über die Autorin
Redakteurin
Begegnungen mit interessanten Menschen und ganz nah dran sein an spannenden Geschichten: Das macht für mich Lokaljournalismus aus.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.