In einer Pflegestelle in Dortmund verbrachte Luna eine ruhige Nacht, bevor sie zu ihrem neuen Zuhause nach Norddeutschland gebracht wurde.
In einer Pflegestelle in Dortmund verbrachte Luna eine ruhige Nacht, bevor sie zu ihrem neuen Zuhause nach Norddeutschland gebracht wurde. © privat
Tierrettung in Schwerte

Happy End für Rhodesian Ridgeback Luna – Halter gibt öffentlichem Druck nach

Monatelang kämpften Tierschützer um Hündin Luna, die in einem verwahrlosten Garten in Schwerte hausen musste. Jetzt änderte der Besitzer überraschend seine Meinung. Luna hat bereits ein neues Zuhause.

Kein Tag länger unter erbärmlichen Bedingungen in dem heruntergekommenen Garten. Keine Nacht mehr auf dem nassen Boden einer kaputten Hütte. Das Leiden der Rhodesian-Ridgeback-Mutter Luna hat auch ein Ende, nachdem bereits ihre beiden Hundekinder Mandalina und Karabas eine sichere Unterkunft im Tierheim gefunden haben.

Hundehalter änderte wohl auf öffentlichen Druck hin seine Haltung

Helfer konnten die Hündin für 200 Euro kaufen

Über den Autor
Redakteur
Reinhard Schmitz, in Schwerte geboren, schrieb und fotografierte schon während des Studiums für die Ruhr Nachrichten. Seit 1991 ist er als Redakteur in seiner Heimatstadt im Einsatz und begeistert, dass es dort immer noch Neues zu entdecken gibt.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.