Haus brannte – Feuerwehrleute suchten im Rauch nach vermisster Katze

Redakteurin
Die Feuerwehr löschte die Flammen und suchte im verrauchten Gebäude nach der Katze.
Die Feuerwehr löschte die Flammen und suchte im verrauchten Gebäude nach der Katze. © Marvin Asbeck
Lesezeit

Gegen 19.50 Uhr ging der Notruf bei der Einsatzzentrale der Berufsfeuerwehr Iserlohn ein: Eine „starke Rauchentwicklung“ aus einem Gebäude im Ortsteil Hennen wurde gemeldet.

Wie die Feuerwehr mitteilt, wurde der Einsatz mit dem Stichwort „Feuer 1 – Rauchentwicklung aus Gebäude“ eröffnet, was zur Folge hat, dass der Löschzug der Berufsfeuerwehr sowie mehrere Einheiten der Freiwilligen Feuerwehr alarmiert werden.

Als die ersten Kräfte eintrafen, schlugen Flammen aus mehreren Kellerfenstern. „Dichter Brandrauch hatte sich bereits in dem Wohnhaus ausgebreitet“, teilt die Feuerwehr mit. Alle Bewohner hatten sich schon vor dem Eintreffen der Feuerwehr ins Freie retten können.

Familienkatze wurde vermisst

Unter schwerem Atemschutz ging ein Trupp zur Brandbekämpfung in den Keller vor. In den oberen Zimmern wurde noch die Familienkatze vermisst, die durch einen weiteren Trupp im Brandrauch gesucht wurde.

Schließlich wurde das Tier gefunden und konnte wohlbehalten an die Bewohner übergeben werden. Insgesamt wurden mehrere Trupps zur Brandbekämpfung und Kontrolle der verrauchten Zimmer eingesetzt, sodass nach circa 45 Minuten das Feuer unter Kontrolle war.

Die Feuerwehr rückte am Dienstagabend zu einem Gebäudebrand in Hennen aus. Die Bewohner hatten sich retten können.
Die Feuerwehr rückte am Dienstagabend zu einem Gebäudebrand in Hennen aus. Die Bewohner hatten sich retten können. © Marvin Asbeck

Die Aufräumarbeiten zogen sich noch bis circa 22 Uhr hin. Durch die Stadtwerke Iserlohn wurde das Gebäude während des Einsatzes von Gas und Strom getrennt. Insgesamt befanden sich circa 25 Einsatzkräfte von Berufs- und Freiwilliger Feuerwehr im Einsatz. Während des Einsatzes wurde durch weitere Einheiten der Freiwilligen Feuerwehr die Feuerwache an der Dortmunder Straße für weitere Einsätze besetzt.

Das lesen andere

FC Schalke 04

Magazin