In der Metzgerei Wilkes an der Reichshofstraße gehen die Lichter wieder an

hzEinkaufen in Westhofen

Es ist eine der seltenen positiven Nachrichten aus der Schwerter Geschäftswelt in diesen Tagen: Ralf Wilkes kann seine Filiale in Westhofen schon bald wieder eröffnen.

Westhofen

, 06.12.2019, 17:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Der Sauerbraten für das Weihnachtsmahl kann wieder vor Ort bestellt werden. Am Heiligen Abend brauchen die Westhofener doch nicht nach Schwerte zu fahren, um sich das Stück Rindfleisch oder andere Leckereien für die Pfanne abzuholen. Auch nicht, wenn ihnen plötzlich einfällt, dass sie über die Feiertage noch ein paar lose Bockwürstchen oder ein paar Scheiben ihrer Lieblingswurst benötigen. In der Metzgerei Wilkes an der Reichshofstraße 68, die seit Mitte November wegen Personalmangels geschlossen war, gehen die Lichter wieder an. „Am Montag, 9. Dezember, ab 8.30 Uhr wird sie wieder eröffnet“, kündigt Metzgermeister Ralf Wilkes an und bedankt sich für das Verständnis seiner Kunden.

Fachverkäuferin meldete sich nach Bericht in den Ruhr Nachrichten

Ausgerechnet die Berichterstattung über die Schließung der Filiale, dem einzig verbliebenen Metzgereibetrieb in Westhofen, bahnte den Weg zu dem glücklichen Ausgang. Beim Aufschlagen der Ruhr Nachrichten las eine Metzgerei-Fachverkäuferin davon, wie Ralf Wilkes nach Krankheitsfällen in seinem Team vergeblich nach Verstärkung gesucht hatte. Sie stellte sich vor - und wurde sofort eingestellt.

In der Metzgerei Wilkes an der Reichshofstraße gehen die Lichter wieder an

Mit einem Plakat in der Eingangstür kündigt Metzgermeister Ralf Wilkes den Westhofenern die frohe Botschaft an: Am 9. Dezember kann er seine wegen Personalproblemen wochenlang geschlossene Filiale an der Reichshofstraße 68 wieder eröffnen. © Reinhard Schmitz

Die Situation entspannte sich weiter, weil eine andere Mitarbeiterin aus dem Urlaub und eine weitere voraussichtlich aus ihrer Krankheitspause zurück erwartet wird. Ralf Wilkes freut sich, dass er deswegen ab Montag den Westhofenern wieder die gewohnten Öffnungszeiten anbieten kann: montags bis samstags jeweils von 8.30 bis 13 Uhr sowie montags, dienstags, donnerstags und freitags zusätzlich von 15 bis 18 Uhr.

Bis Montagmorgen liegt das volle Sortiment in der Kühltheke

Mit einem unübersehbaren, leuchtend gelben Plakat an der gläsernen Eingangstür kündigt der Metzgermeister den Westhofenern die frohe Botschaft an. Wer genau hinschaut, der bemerkt, dass hinter den Fensterscheiben auch die Weihnachtsdekoration Einzug gehalten hat. Der Schneemann auf dem Rodelschlitten und ein paar Tannenbäumchen stimmen im Lichterglanz auf die Festtage ein.

Jetzt lesen

Was man von draußen nicht sieht: Auch in seinen ausgedehnten Kühlräumen bereitet Ralf Wilkes die Wiedereröffnung der Filiale vor. Verführerisch duften in den Regalen Lachsschinken, Schinkenspeck und andere Spezialitäten, die er in seinem Stammbetrieb an der Bahnhofstraße in Schwerte produziert. Der weiße Kühlbulli wird aber wohl noch einige Male pendeln müssen, bis das volle Sortiment am Montagmorgen in Westhofen bereitliegt. Der Metzgermeister macht sich vor der Arbeit aber nicht bange. Bereits in vierter Generation führt er seinen traditionsreichen Betrieb, den der Urgroßvater im Jahre 1908 gegründet hat.

Lesen Sie jetzt