Anna Böckelühr, die Leiterin des traditionsreichen Familienguts auf dem Bürenbruch, liebt ihre Shetland-Ponys. Das Ponyreiten mit ihnen darf sie nun wieder anbieten. © Reinhard Schmitz
Gut Böckelühr

Jetzt also doch: Stadt Schwerte gibt grünes Licht für Ponyreiten auf Gut Böckelühr

Für viel Wirbel hatte im März die Nachricht gesorgt, dass Gut Böckelühr nicht öffnen darf. Die Stadt hatte den Hof als Freizeitpark eingestuft. Jetzt die Kehrtwende. Anna Böckelühr kann aufatmen.

„Gut Böckelühr darf nicht öffnen – weil die Stadt den Hof als Freizeitpark einstuft.“ Diese Nachricht hatte Mitte März für viel Aufregung gesorgt. Anna Böckelühr, die den Ponyhof mit angeschlossenem Café zum Jahreswechsel von ihren Großeltern übernommen hat, startete einen Spendenaufruf, es folgte eine Petition, viel Wirbel in den sozialen Netzwerken, eine Erklärung der Stadt und dann ein paar Tage gar nichts.

„Vielleicht können wir die Fixkosten decken

Über die Autorin
Redaktionsleiterin
Ist seit November 2020 für Schwerte und den Dortmunder Süden im Einsatz. Mag Nachrichten und nette Geschichten gleichermaßen. Schreibt gern, arbeitet aktuell aber eher im Hintergrund.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.