Rudolf Detambel (90) wohnt in der Märkischen Straße. Nicht nur er wurde von der Sperrung der kleinen Brücke am Kirschbaumsweg überrascht.
Rudolf Detambel (90) wohnt in der Märkischen Straße. Nicht nur er wurde von der Sperrung der kleinen Brücke am Kirschbaumsweg überrascht. © Johannes Staab
Sperrung Kirschbaumsweg

Plötzliche Sperrung der kleinen Brücke am Kirschbaumsweg sorgt für Ärger: „Ein Unding“

Am Kirschbaumsweg ist am Dienstag zur Überraschung vieler die kleine Brücke vor dem Eingang zu den Schrebergärten gesperrt worden. Rudolf Detambel musste einen großen Umweg nehmen.

Fragend steht Rudolf Detambel (90) vor dem großen Bohrgerät, das vor der kleinen Brücke an der Einfahrt vom Kirschbaumsweg in die Märkische Straße positioniert ist.

„Keiner hat Bescheid bekommen“

SEG: „Zukünftige Absperrungen und Umleitungen nicht ausgeschlossen“

Sperrung der kleinen Brücke voraussichtlich bis zum 27. Mai

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.