Kult-Imbiss in Schwerte lebt weiter: Fritten-Karl wird Alexandra-Grill

hzGastronomie in Schwerte

Am Bahnhof von Schwerte gibt es eine der ältesten Imbissstuben im ganzen Ruhrgebiet. Neue Betreiber setzen die Tradition fort, haben das Lokal und die Speisekarte zuvor kräftig aufpoliert.

Schwerte

, 07.07.2020, 05:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Aus Fritten-Karl ist Alexandra geworden. Doch die neue Namensgeberin steht gar nicht an den Fritteusen des Kult-Grills gegenüber vom Bahnhof. Der Name ist vielmehr eine Hommage an die Tochter der neuen Inhaberin Ramona Frick, die gemeinsam mit Nikolaus Ntestakos (sprich: Destakos) eine Schwerter Tradition weiterleben lässt - jetzt unter griechischer Flagge. Nach einer Totalrenovierung, wie sie der Imbiss seit der Gründung im Jahre 1966 wohl noch nie gesehen hatte, ist er am letzten Juni-Sonntag wiedereröffnet worden.

Fritten-Karl ist schon 2006 in den Ruhestand gegangen

Die dicken Pommes sind herrlich knusprig-braun, die Currywurst darunter schmeckt aromatisch-würzig. Fritten-Karl, der sich im Jahr 2006 in den Grill-Ruhestand zurückgezogen hat, dürfte stolz sein auf seine Nach-nach-nach-nach-Nachfolger. Ist die überdimensionale Alu-Streudose für das Scharfmacher-Pulver das letzte Relikt, was aus seiner Ära geblieben ist? „Nein“, sagt Ramona Frick lächelnd: „Die sehen alle so aus.“

Ramona Frick und Nikolaus Ntestakos haben nach der Komplettrenovierung ihren Alexandra-Grill in der traditionsreichen Imbissstube an der Bahnhofstraße eröffnet, die viele Schwerter immer noch als „Fritten-Karl" kennen.

Ramona Frick und Nikolaus Ntestakos haben nach der Komplettrenovierung ihren Alexandra-Grill in der traditionsreichen Imbissstube an der Bahnhofstraße eröffnet, die viele Schwerter immer noch als „Fritten-Karl" kennen. © Reinhard Schmitz

Alles ist neugestaltet. Auch die letzten himmelblauen Resopalplatten der Wirtschaftswunderzeit haben nach jahrzehntelangem Einsatz ausgedient. In einem hellen Olivgrün präsentieren sich die Wände, unterbrochen von den Steinoptik-Fliesen auf einem Vorsprung. Frisch gefliest glänzt der Boden. Unter der Decke dreht sich ein Lüftungspropeller. Und schon draußen sind die Laternen mit der Uralt-Werbung der vergangenen Iserlohner Brauerei modernen Leuchten gewichen. In Rekordzeit von knapp vier Wochen haben die neuen Betreiber alles fit gemacht für die Zukunft. „Wir sind todmüde, und alles tut weh“, berichtet Ramona Frick: „Aber wird sind froh, dass alles fertig ist.“ Nur ein wenig Deko fehle noch. Und das neue Fenster, das einfach längere Lieferzeiten hat.

Es gibt jetzt auch Gyros aus Hähnchenfleisch und Veganes

Der nächste Kunde kommt durch die Tür: „Einmal Gyros, aber sehr knusprig mit Pommes und Zaziki.“ Er könnte jetzt sogar zwischen Schweinefleisch und Hähnchenfleisch wählen, das sich auf den beiden Gyrosspießen vor der Gasheizung dreht. Das ist aber nur eine Neuerung auf der Speisekarte, deren breites Angebot von griechischen Vorspeisen über Schnitzel und Grill-Spezialitäten bis zu überbackenen Gerichten, Pizza und Salaten reicht. Auch an Vegetarier und sogar an Veganer ist gedacht.

Im Alexandra-Grill dreht sich nach Wahl Hähnchen- und Schweinefleisch auf den Gyrosspießen.

Im Alexandra-Grill dreht sich nach Wahl Hähnchen- und Schweinefleisch auf den Gyrosspießen. © Reinhard Schmitz

„Am besten laufen Gyros, Schnitzel und Currywurst/Pommes - so die Klassiker“, verrät Ramona Frick. Der Start sei gut gelaufen. Nicht nur viele Bekannte, die sie zuvor als Angestellte in einer anderen Schwerter Grillstube bedient hatte, seien ihr gefolgt. Zurück kamen auch alte Fritten-Karl-Kunden: „Das ist irgendwie Kult in Schwerte. Danach waren noch vier andere Betreiber hier drin, aber alle reden nur von Fritten-Karl.“

Jetzt lesen

Öffnungszeiten und Kontakt

  • Der Alexandra-Grill, Bahnhofstraße 36, ist täglich geöffnet von 10.30 bis 22.30 Uhr. Es gibt keinen Ruhetag.
  • Ein Lieferservice wird von 11 bis 22.30 Uhr bis zu Entfernung von fünf Kilometern angeboten.
  • Die Bestellannahme für den Lieferservice ist bis 22 Uhr möglich unter Tel. (02304) 9105599.
Lesen Sie jetzt