Ladenlokal in der Fußgängerzone geschlossen – Rätselraten um Zukunft

hzHüsingstraße

Droht ein weiterer Leerstand an der Hüsingstraße? Zumindest ist ein Ladenlokal weitgehend ausgeräumt und derzeit geschlossen. Auf der Facebookseite verkündet man auch, das dies so bleibe.

Schwerte

, 29.09.2020, 05:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Wer in das Ladenlokal in der Innenstadt schaut, hat keinen Zweifel: Hier wird so schnell nicht wieder eröffnet. Die Ware ist ausgeräumt, einzelne Kabel sind sichtbar und obwohl die Leuchtreklame noch an ist, gibt es am Ladenlokal keinen Hinweis: Der Telekom-Shop an der Hüsingstraße ist seit dem Wochenende dicht.

Telekom-Laden gehört gar nicht der Telekom

Auf Dauer? Die Antwort auf diese Frage muss auch die Telekom schuldig bleiben.

Denn auf der Liste des Unternehmens ist der Telekom-Shop Schwerte gar nicht aufgeführt. Bei uns gibt es das Geschäft gar nicht, erklärte ein Sprecher am Montag auf Anfrage. Und auch der elektronische Shop-Finder der Telekom im Internet zeigt an, dass es in der Ruhrstadt gar keinen Laden gibt.

Dass dennoch das Magenta-T in der Fußgängerzone immer noch leuchtet, liegt daran, dass die Telekom das Geschäft zwar auch in eigenen Shops, aber zusätzlich mit Franchisepartnern oder Geschäften, die mehrere Netzanbieter vertreten, betreibt. Die Schwerter Filiale wurde offensichtlich von einem Franchisenehmer betrieben, so der Unternehmenssprecher. Warum der das Geschäft aktuell geschlossen hat, ließ sich bislang nicht klären. Auf jeden Fall gehört Schwerte damit nicht zu jenen fast 100 eigenen Filialen, die die Telekom laut Ankündigung vom Jahresbeginn schließen will.

Auf der Facebookseite steht: „dauerhaft geschlossen“

Wer übrigens die Schwerter Rufnummer des Telekomladens wählt, landet jetzt auf dem Anrufbeantworter des Telekomladens in Dortmund-Hombruch. Dort erhielten Kunden am Wochenende noch die Auskunft, das Schwerter Geschäft würde renoviert. Auf der Facebookseite des Ladens an der Hüsingstraße 17 stand hingegen zu lesen: „dauerhaft geschlossen“.

Dort erfährt man auch, dass der Schwerter Laden zum Unternehmen BVJ Shop Management GmbH gehört, das mehr als 50 Telekom-Shops in ganz Deutschland betreibe.

Ein BVJ-Sprecher bestätigte am Dienstag auf Anfrage, dass es einen Besitzerwechsel gegeben hat und dass der Telekom-Shop unter der Regie eines neuen Betreibers wieder eröffnen wird. Einen Zeitpunkt für die Wiedereröffnung nannte er nicht.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt