LKW stürzt auf A45 in Ergste um – Autobahn Richtung Dortmund lange gesperrt

Schotter auf der Fahrbahn

Mehrere Tonnen Schotter auf der A45 und eine gesperrte Autobahn bis in den Abend – das sind am Dienstag die Folgen eines LKW-Unfalls bei Schwerte-Ergste gewesen.

Schwerte

, 28.01.2020, 14:44 Uhr / Lesedauer: 1 min
LKW stürzt auf A45 in Ergste um – Autobahn Richtung Dortmund lange gesperrt

Mit Spezialgerät wurde der LKW geborgen und die Fahrbahn der A45 vom Schotter befreit. © Holger Bergmann

Ein LKW kippte am Dienstagmittag (28. Januar) auf der A45 kurz hinter der Abfahrt Schwerte-Ergste um und blockierte die Fahrbahn in Fahrtrichtung Dortmund.

Laut Polizeisprecherin Cornelia Weigand kam der 51-jährige Fahrer aus Bochum gegen 11.40 Uhr ins schleudern, nachdem sich ein Rad des Fahrzeugs gelöst hatte. Die Ursache hierfür ist bisher unbekannt. Der Fahrer blieb bei dem Unfall unverletzt.

Schotter auf der Fahrbahn

Die Ladung des LKWs – Schotter – wurde durch den Unfall auf der Fahrbahn verteilt.

Für die Bergung des LKWs und die Räumung der Fahrbahn wurde Spezialgerät angefordert. Die Autobahn wurde bis in den Abend gesperrt. Für den Abtransport der Ladung wurde ein Ersatz-LKW benötigt.

LKW stürzt auf A45 in Ergste um – Autobahn Richtung Dortmund lange gesperrt

Auf der Ruhrtalstraße staute sich nach dem Unfall der Verkehr. © Holger Bergmann

Der Verkehr wurde von der Abfahrt Ergste über die Auffahrt in Richtung Dortmund am Unfall vorbeigeleitet. Es entstand zeitweise ein Rückstau bis zur Anschlusstelle Lüdenscheid-Nord.

Auch auf den Straßen in Ergste und um die Auffahrt herum bildeten sich lange Staus.


Lesen Sie jetzt